Stephan Luca und Adina Vetter stehen derzeit gemeinsam mit weiteren Schauspiel-Kollegen für die Komödie "Die Braut sagt leider nein" vor der Kamera. Die Romanverfilmung ist Teil der ZDF-"Herzkino"-Reihe und basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Kerstin Gier.

Inhaltlich dreht sich alles um Elli (Adina Vetter), die mit Anfang dreißig scheinbar alles hat, wovon Frauen in ihrem Alter träumen: eine schöne Wohnung am Stadtrand, eine beste Freundin namens Hanna (Natalia Belitski) und den angehenden Architekten Alexander (Stephan Luca) als Freund.

Ja oder nein?

Dumm nur, dass Alexander urplötzlich um Ellis Hand anhält. Denn Elli hasst Hochzeiten. Schon als junges Mädchen hatte sie sich gemeinsam mit Hanna und Kindergartenfreundin Suse (Nadja Bobyleva) geschworen, niemals selbst vor den Traualtar zu treten. Aus Angst, Alexander zu verlieren, sagt Elli aber dann doch "Ja".

Schneller als gedacht wird aus dem kleinen Fest der Liebe, das sie ursprünglich hatte feiern wollen, ein riesiges Spektakel. Denn alle mischen sich in die Planungen ein: Alexanders übereifrige Mutter Hilde (Angela Roy), ihre eigene Mutter Rose (Johanna Gastdorf) und sogar Suse.

Völlig überfordert

Elli ist mit der ausufernden Feier schnell völlig überfordert und kann auch nicht auf die Unterstützung von Alexander zählen, denn der hat nicht nur mit seinem neuen Bau-Projekt alle Hände voll zu tun.

Die Dreharbeiten zu "Die Braut sagt leider nein" dauern voraussichtlich bis zum 1. September 2016 und finden in Berlin statt. Wann die Komödie im ZDF zu sehen ist, steht noch nicht fest.