18.01.2021 In Kooperation mit kicker

Wo findet Ihr Herzschlagfinale statt?

von Thomas Böker

Die besondere EM-Endrunde bildet das Fußball-Highlight des Jahres 2021. Doch auch deutsche Europapokal-Erfolge winken noch in gleich drei Wettbewerben. Ein Ausblick.

EM Wenn im Sommer die kontinentalen Titelkämpfe als das Highlight des Jahres 2021 anstehen, der Wettkampf aber offiziell noch unter EURO 2020 firmiert, wird deutlich, in welch besonderen Zeiten wir leben. Stand jetzt ist noch geplant, dass diese EM in zwölf Ländern stattfinden wird. Die Szenarien reichen von ausverkauften Stadien bis hin zu Geisterspielen. Wenn gekickt wird, geht es für Portugal darum, den Titel zu verteidigen. Cristiano Ronaldo und Co. müssen sich in einer Vorrundengruppe mit Deutschland, Frankreich und Ungarn beweisen. Die DFB-Auswahl darf alle drei Matches in München austragen. Eröffnet wird das Turnier am 11. Juni im Olimpico in Rom zwischen Italien und der Türkei, Deutschland greift am 15. Juni gegen Frankreich ein, es folgen die Duelle mit Portugal (19.6.) und Ungarn (23.6.). Das Endspiel soll am 11. Juli in Wembley steigen.

DFB-Pokal Auch hier gibt es 2021 etwas Besonderes: Erstmals seit 1985 findet das Finale in Berlin nicht an einem Samstag statt. Damals hatte Bayer 05 Uerdingen an einem Sonntag FC Bayern München als amtierenden Pokalsieger mit 2:1 entthront. Der enge Terminkalender erfordert nun die Verlegung auf einen Donnerstag, in dem Fall auf Christi Himmelfahrt am 13. Mai. Neun Tage später dann steht das Bundesliga-Finish an.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Champions League Gibt es wieder ein Finalturnier wie im Vorjahr in Lissabon? Oder läuft alles planmäßig ab? Im zweiten Fall würde Istanbul, eigentlich schon 2020 als Endspielort geplant, nun nachträglich am 29. Mai zu seinem Recht kommen. Schafft es der FC Bayern München wieder, bis zum Showdown dabei zu sein? Wie weit kommen der BVB, Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig? Gibt es vielleicht sogar wieder ein deutsch-deutsches Herzschlagfinale?

Europa League Genau drei Tage zuvor, am 26. Mai, wird im polnischen Gdansk ebenfalls ein Europacupsieger gekürt, wenn auch im Unterhaus. Hier sind mit Leverkusen und Hoffenheim noch zwei deutsche Teams im Rennen. Bayer 04 darf durchaus zu den Mitfavoriten gezählt werden, wenngleich vor allem das englische Quartett mit ManUnited, Tottenham, Leicester und Arsenal ebenso Ansprüche anmeldet wie Milan. Klar ist: Es wird einen anderen Sieger als 2020 geben, denn Rekord-Champion FC Sevilla überwintert in der Königsklasse, trifft dort im Achtelfinale auf Borussia Dortmund.

Frauen Champions League Am 16. Mai heißt es im Reigen der europäischen Endspiele: Ladies first! In Göteborg wird die Frage beantwortet, ob Olympique Lyon sich den sechsten Titel in Folge sichert. Die Französinnen um DFB-Star Dzsenifer Marozsán stehen ebenso bereits im Achtelfinale wie Doublesieger VfL Wolfsburg und der FC Bayern München. Aber auch Paris mit Sara Däbritz und Charlotte Voll, Atletico Madrid mit Turid Knaak, Chelsea mit Ann-Katrin Berger, Melanie Leupolz, Lillestrøm mit Isabell Bachor sowie der AC Florenz mit Stephanie Breitner sind noch im Rennen.

Das könnte Sie auch interessieren