Die strategischen Partnerschaften des neuen, komplexen Seriengeschäfts sind um ein internationales Konstrukt reicher: "Germanized" – französischer Titel: "Deutsch-Les-Landes" – heißt eine geplante Comedyserie des Streamingdienstes Amazon, für die gerade einige der besten Humoristen der so unterschiedlichen europäischen Nachbarländer verpflichtet wurden.

Die Headautoren Alexandre Charlot und Franck Magnier schrieben – neben Regisseur Dany Boon – das Drehbuch für "Willkommen bei den Sch'tis". Von deutscher Seite beteiligt sind "heute Show"-Autor Thomas Rogel und Peter Güde, der unter anderem die Hit-Komödien "Mord mit Aussicht" und "Stromberg" produzierte.

Was passiert in "Germanized"? Jiscalosse, ein kleines Dorf im Südwesten Frankreichs, steht vor dem finanziellen Ruin. Bürgermeisterin Madame le Maire braucht dringend Geld, um den Ort und ihren Ruf zu retten. Da kommt der exzentrische Eigentümer eines bayerischen Automobil-Zulieferers gerade recht. Kurz entschlossen kauft er Teile des Örtchens, um seine Fertigung von München nach Jiscalosse zu verlegen. Nun fallen die Deutschen in die südfranzösische Provinz-Idylle ein.

Prominente Besetzung

Die Dreharbeiten für die erste französische Amazon-Produktion überhaupt beginnen im April in Bordeaux und Umgebung. Auch der Cast liest sich "strategisch" prominent: Roxane Duran ("Verstehen Sie die Béliers?"), Marie-Anne Chazel ("Die Besucher"), Sylvie Testud ("La Vie En Rose", "Jenseits der Stille") sowie Christoph Maria Herbst ("Stromberg") sind mit von der Partie.

Regie wird unter anderem Denis Dercourt ("Im Gleichgewicht", "Das Mädchen, das die Seiten umblättert") führen. Prime Video produziert "Germanized" gemeinsam mit Bavaria Fiction, der Newen Tochter Telfrance, und der Deutschen Telekom. Die Deutsche Telekom wird die zehn halbstündigen Episoden den Kunden ihres Entertainment-Portals kostenlos zur Verfügung stellen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst