"Man kann sich nur noch schämen"

Hannes Jaenicke rechnet mit Donald Trump ab

Die aktuellen Unruhen in den USA bewegen die Welt. Der deutsche Schauspieler Hannes Jaenicke lebt unter anderem in Kalifornien. In einem Interview äußerte sich der 60-Jährige nun explizit zur aktuellen Lage und zu US-Präsident Donald Trump.

Als wäre die Corona-Krise nicht schon furchtbar genug, werden die USA derzeit mit gewaltsamen Protesten infolge des gewaltsamen Todes von George Floyd erschüttert. Während die Straße für den Kampf gegen Polizeigewalt gegenüber Schwarzen genutzt wird und mancherorts bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen, gießt US-Präsident Donald Trump weiter Öl ins Feuer. Sagen zumindest seine Kritiker, zu denen auch ein bekannter deutscher Schauspieler gehört.

"Als Staatsbürger kann man sich wirklich nur noch schämen. Die Mehrheit der Amerikaner hat eben nicht Trump gewählt. Und diese Leute leiden jetzt am allermeisten", urteilt Hannes Jaenicke. Der Schauspieler hat neben dem deutschen auch den US-amerikanischen Pass und lebt in Kalifornien.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Zu Gast in Barbara Schönebergers Radio-Talk "Mit den Waffeln einer Frau" betonte Jaenicke, der neben der Schauspielerei für seinen unermüdlichen Einsatz für die Umwelt bekannt ist, selbst keine politischen Ambitionen zu hegen: "Meine Spielwiese sind die Medien und das Fernsehen. Die kann ich fruchtbarer beackern, wenn ich Filme mache, anstatt mich irgendwo im Bundestag zu verschleißen."

Trotz der schwierigen Zeiten fand Jaenicke über sein Leben, das er teilweise in Kalifornien verbringt, nur positive Worte. In dem "Hippie-Park", in dem er wohne, sei er "umgeben von lauter älteren Herren mit dünnen, weißen langen Pferdeschwänzen, alten Hippies". Dort fühle er sich aber deutlich wohler als in Gegenwart von "schicken Reichen", wie Jaenicke verriet. Mehr private Einblicke verkniff sich der 60-Jährige jedoch: "Ich möchte, dass die Leute über meine Arbeit reden, nicht über mein Privatleben." Dazu haben TV-Zuschauer am Dienstag, 16. Juni, 22.15 Uhr, Gelegenheit. Dann zeigt das ZDF die neue Doku "Im Einsatz für den Lachs".

Das gesamte Interview mit Hannes Jaenicke ist am Samstag, 6. Juni, ab 11.00 Uhr, bei barba radio zu hören. Zu empfangen ist der Sender auf barbaradio.de oder über die "barba radio"-App. Darüber hinaus kann das Gespräch ab Montag, 8. Juni, auch als Podcast gestreamt werden.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren