Free-TV-Premiere bei SAT.1

"Happy Family": knallbunte Abenteuerreise mit Grusel-Faktor

von Heidi Reutter

Die Wünschmanns sind eine ganz normale Familie. Nur glücklich, das sind sie nicht. Auf einer Party werden alle Familienmitglieder in Monster verwandelt – mit erstaunlichen Folgen. Der Animationsfilm "Happy Family" muss sich vor internationelen Produktionen nicht verstecken.

SAT.1
Happy Family
Trickfilm • 21.05.2020 • 20:15 Uhr

Der Bremer David Safier weiß, was seinen Lesern gefällt. Seinen kommerziellen Erfolg als Schriftsteller verdankt der Drehbuchautor einer leichtfüßigen Erzählweise mit genauen, sehr komischen Alltagsbeobachtungen mit Identifikationspotenzial. 2017 hat der deutsche Filmemacher Holger Tappe ("Konferenz der Tiere", 2010) aus Safiers viertem Buch einen Animationsfilm gemacht, der den Vergleich mit internationalen Produktionen keineswegs zu scheuen braucht. In der deutschen Synchronfassung von "Happy Family", welche SAT.1 als Free-TV-Premiere zeigt, sind unter anderem Hape Kerkeling und Oliver Kalkofe zu hören.

Manchmal ist es ein Gräuel mit der Familie: Die Kinder streiten, sind in der Pubertät und das eheliche Leben dümpelt überraschungsfrei vor sich hin. So geht es auch Emma Wünschmann, der das triste Familienleben noch mehr zu schaffen macht als die drohende Pleite ihres Buchladens. Um endlich wieder etwas gemeinsam zu machen, schleppt sie ihre Familie auf eine Kostümparty, die allerdings ein tragisches Ende nimmt. Denn kein Geringerer als Dracula höchstpersönlich hat sich in Emma verliebt, die er aber erst als Vampirin ehelichen kann. Also schickt er die Hexe Baba Yaga vor, die dummerweise gleich die ganze Familie Wünschmann in Monster verwandelt.

Gemeinsam machen sich Emma als Vampirdame, ihr Mann Frank als Frankensteins Monster, die Tochter Fay als Mumie und Sohn Max als Werwolf auf, die alte Hexe zu finden, damit diese den Fluch wieder beenden möge. Doch Baba Yaga hat eben Schwierigkeiten mit dem Zaubern und beamt sich sowie die Wünschmanns rund um den Globus, wo sie echten Monstern begegnen und sich peu à peu wieder zusammenraufen. Denn um sich wieder zurückzuverwandeln, müssen die Wünschmanns einfach wieder glücklich sein. Was aufgrund der neuen Herausforderungen nicht ganz einfach ist ...

"Happy Family", zu dem Autor Safier auch das Drehbuch beisteuerte, ist eine knallbunte Abenteuerreise mit eindrucksvollen 3D-Computeranimationen, deren Detailreichtum begeistert. Gerade das Set-Design, allen voran Draculas überdimensioniertes Domizil, ist fantastisch. Doch der Film ist nicht nur visuell absolut eindrucksvoll, sondern auch sehr kurzweilig, weil die Familie actionreich und humorvoll auf ihre persönliche Heldenreise geschickt wird. Explizite Anspielungen, unter anderem auf "Germany's Next Topmodel", machen den Witz perfekt.

Der Running Gag mit Baba Yaga, die beim Zaubern ständig versagt und nie dort landet, wo sie eigentlich hinwill, nämlich in London, ist allerdings irgendwann ähnlich ermüdend wie Franks unangenehme Blähungen. Ansonsten aber ist "Happy Family" absolut gelungen: ein tragikomischer Familienfilm, der wirklich unterhaltsam ist, dabei ein bisschen gruselig und letztlich doch die Familie feiert.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren