Ein großer Freund der Menschlichkeit war Herbert Grönemeyer gewiss schon immer. Mit einem neuen Song zeigt der 62-Jährige nun abermals klare Kante gegen Hass und Ausgrenzung. In der ersten Single-Auskopplung seines kommenden Albums "Tumult" (erhältlich ab 9. November) singt der Erfolgsmusiker sowohl auf Deutsch als auch auf Türkisch.

"Doppelherz / Iki Gönlüm" ist der Titel benannt, der allen aktuellen völkisch-rechten Debatten um Heimat und Dazugehörigkeit eine Absage erteilt. "Jeder braucht seinen Fluchtpunkt, seinen Platz, 'ne zweite Heimat", textet Grönemeyer, und weiter: "Erzähl von deiner zweiten Welt, mit der dazugehörigen Portion Gefühle".

Im Video der Singleauskopplung, die mit temporeichen Beats, HipHop-Anleihen sowie orientalischen Klängen daherkommt, performt Grönemeyer auf einer bunten türkischen Hochzeitsparty auf einem Schiff auf der Spree. Eine Feier, bei der alle begeistert sind – bis auf das Hochzeitspaar. Zu sehen ist in dem Clip unter Regie von Zoran Bihac auch der deutsch-türkische Musiker Andac Berkan Akbiyik alias BRKN aus Berlin-Kreuzberg, den Grönemeyer als Gastrapper eingeladen hat. Und die Braut? Die findet am Ende auch ihren "Fluchtpunkt".


Quelle: teleschau – der Mediendienst