Pulled Pork in den USA, Peking-Ente in China – warum schmeckt das vor Ort einfach noch viel besser als hierzulande? TV-Koch Dirk Hoffmann hat sich auf Weltreise begeben – zu den Lieblingsgerichten der Deutschen. 

Mit Rezepten wie Sauerkraut-Spaghetti oder dem Cola-Huhn ist der TV-Koch Dirk Hoffmann zur Kultfigur der kabel-eins-Dauerbrennersendung "Abenteuer Leben" geworden. Eindeutig einem Land zuzuordnen sind die mitunter skurrilen und von Hoffmann getesteten Mixturen allerdings nicht. Wohin also reisen, wenn er herausfinden will, woher das schmackhafteste Sauerkraut und die besten Spaghetti nun wirklich kommen?

Zwischen Deutschland (Sauerkraut) und den allerfeinsten Nudeln in Italien zieht es den Koch jetzt beinahe um die ganze Welt. In einer "Spezial"-Ausgabe von "Abenteuer Leben", die im Rahmen der "Food-Woche" bei kabel eins zur besten Sendezeit ausgestrahlt wird, will er herausfinden, was das Original von all dem unterscheidet, was teilweise schockgefroren und aus der Packung hierzulande auf dem Teller landet.

Beispielsweise an saftiges Pulled Pork in den USA kommt Hoffmann jedoch nicht ohne Weiteres. Er muss beim Hacken des Hickory Holzes, das später den Barbecue-Smoker anfeuert, in welchem ein gewaltiges Stück Schweinenacken stundenlang gart, selbst Hand anlegen. Und in China erfährt er, wie aufwendig die Zubereitung einer Peking-Ente wirklich ist.


Quelle: teleschau – der Mediendienst