Anna Netrebko ist einer der größten Stars der Oper. In Giuseppe Verdis "Il Trovatore" ("Der Troubadour") gibt sie ihr Debüt in Verona – ihren Ehemann, den Tenor Yusif Eyvazov, hat sie gleich mitgebracht.

Anna Netrebko ist doch immer wieder für eine Überraschung gut: Mal singt sie für Putin auf dem Roten Platz, mal sendet sie engagiert Instagram-Bilder über das Sterben der Küken im Gas. Und jetzt also: Anna Netrebko in der Arena di Verona – obendrein im Duett mit ihrem Mann, dem gleichfalls weltberühmten Tenor Yusif Eyvazov. Da wird den Zuschauern die mitgebrachte Brotzeit vor lauter Staunen im Hals stecken bleiben. Die Stars werden jeden faszinieren.

"Il Trovatore" ist die tragische Geschichte einer Zigeunerin, die das Kind eines Fürsten verbrennen will und aus Versehen ihren eigenen Sohn in die Flammen wirft. Stattdessen zieht sie den Fürstensohn Manrico (Eyvazov) heran, der die in fataler Weise von einem Grafen begehrte Leonora (Netrebko) liebt.

In der ZDF-Mediathek steht der Auftritt als Stream zur Verfügung.

Die Inszenierung, die das ZDF in Ausschnitten zeigt, stammt vom kürzlich mit 96 Jahren verstorbenen Meister der Breitwand-Oper, Franco Zefirelli. Bei der Saisoneröffnung mit seiner Neuinszenierung von "La Traviata" am 21. Juni wollte der Großmeister des Arena-Spektakels selbst anwesend sein. Nun gibt's vor der Premiere eine Trauerfeier.

 


Quelle: teleschau – der Mediendienst