"Lebenslinien"-Porträt

Janosch: der Erfinder der Tigerente wird 90

von Elisa Eberle

Am 11. März 2021 wird der Erfinder der Tigerente 90 Jahre alt. Aus diesem Anlasse wiederholt der BR ein "Lebenslinien"-Porträt über Janosch.

BR
Lebenslinien: Janosch
Dokumentation • 08.03.2021 • 22:00 Uhr

"Ja ist gut, nein ist gut": So lautet seit vielen Jahren das Lebensmotto von Janosch. Dahinter steckt eine fast schon beneidenswerte Entspanntheit. Kein Wunder also, dass der Regisseur Joachim Lang ausgerechnet dieses Zitat als Titel für sein Porträt über den Illustrator und Kinderbuchautor wählte. Einige Tage vor dem 90. Geburtstag von Janosch wird der Film aus dem Jahr 2009 nun in einer technisch überarbeiteten und neu eingesprochenen Fassung wiederholt.

Das Porträt begleitet den Maler, der eigentlich Horst Eckert heißt, auf Reise zurück zu den wichtigsten Stationen seines Lebens: Am 11. März 1931 wurde dieser in Zabrze, einer oberschlesischen Großstadt im heutigen Polen geboren. Er erlebte eine schwierige Kindheit, die von einem alkoholsüchtigen Vater und vielen Schlägen geprägt war.

Erst als die Familie 1946 nach Norddeutschland flüchtete, begann sich das Blatt zu wenden: Janosch bewarb sich an der Akademie für Bildende Künste in München. Unfassbarer Weise wurde der spätere Erfolgsautor allerdings bald von der Schule verwiesen: "Mangelnde Begabung" lautete damals der offizielle Grund.

Erst als Janosch 1978 das Buch "Oh, wie schön ist Panama" veröffentlichte, gelang dem inzwischen 47-Jährigen der Durchbruch. Das Bilderbuch über den Kleinen Tiger und den Kleinen Bär, die gemeinsam eine Reise unternehmen, gilt gleichsam als die Geburtsstunde der Tigerente. Sie ist Janoschs mit Abstand berühmteste Figur, auch wenn ihr Erfinder selbst konnte den Ruhm der Spielzeugente nie ganz verstand. In einem Interview mit "Welt Online" bezeichnete er sie einst sogar als "Mist".

Dennoch ist Janosch bis heute einer der erfolgreichsten Kinderbuchautoren im deutschsprachigen Raum. Über 150 Bücher hat er in den vergangenen Jahrzehnten veröffentlicht – darunter auch einige für Erwachsene. Auch einige TV-Formate wie die Zeichentrickserie "Janoschs Traumstunde" (1985, 1989) folgten. Heute lebt Janosch zusammen mit seiner Frau Ines auf Teneriffa. Auch dort wurde er von den Filmemachern für das Porträt besucht.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren