Als Malcom in der Fernsehserie "Malcom mittendrin" wurde Frankie Muniz zum Star. An seine bis heute berühmteste Rolle kann sich der Schauspieler allerdings nicht mehr erinnern, wie er jetzt dem US-Magazin "People" erzählte.

Der Grund liegt in einer Reihe von Schlaganfällen, die der heute 31-Jährige erlitt: "Ich erinnere mich kaum noch an die Serie. Es fühlt sich fast so an, als wäre ich das gar nicht gewesen, der da zu sehen ist."

Nach dem Ende der Sitcom, die von 2000 bis 2006 lief, probierte sich Muniz als Rennfahrer und erlitt im Jahr 2009 schwere Verletzungen bei einem Unfall. "Ich brach mir den Rücken, einen Knöchel, vier Rippen und auch meine Hand", berichtet er nun dem Magazin. Seine Pechsträhne hielt an: Mit nur 26 Jahren hatte der Schauspieler einen Schlaganfall, es folgten 14 weitere. Auch heute suchen ihn noch Attacken heim, die er als "furchtbar" beschreibt. Langzeitschäden rufen sie nicht hervor, doch das Erinnerungsvermögen ist beeinträchtigt.

Trotzdem arbeitet Frankie Muniz noch im Filmbusiness. Dieses Jahr war er in der Serie "Preacher" zu sehen. Überdies tanzt er derzeit bei der US-Fernsehshow "Dancing With The Stars". Er habe gelernt, im Jetzt zu leben, erklärt Muniz.


Quelle: teleschau – der Mediendienst