Mit eigenen Serien-Produktionen wie "House of Cards" oder "The Man in the High Castle" haben Streamingdienste wie Netflix und Amazon Prime Video gute Erfahrungen gemacht. Jetzt will auch Apple nachziehen.

Für seine erste eigene Serie hat sich der Tech-Gigant aus Kalifornien einen Top-Regisseur an Bord geholt. Steven Spielberg soll für Apple eine Neuauflage seiner 80er-Jahre-Serie "Unglaubliche Geschichten" produzieren. Das berichtet das "Wall Street Journal".

"Unglaubliche Geschichten" lief von 1985 bis 1987 in zwei Staffeln beim US-Sender NBC. In Deutschland wurde die mit fünf Emmys ausgezeichnete Serie, die Horror-, Fantasy- und SciFi-Elemente verbindet, erst in den frühen 90-ern von RTL II ausgestrahlt.

In der geplanten, zunächst zehnteiligen Neuauflage soll Bryan Fuller ("Star Trek: Discovery") als Showrunner fungieren. Die Produktion der Serie ist Teil der Strategie von Apple, mit eigenen Inhalten auf dem Streamingmarkt Fuß zu fassen. Dafür soll das Unternehmen ein vorläufiges Budget von einer Milliarde US-Dollar genehmigt haben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst