Große Verwunderung bei den Zuschauern des ZDF am gestrigen Abend: Das Intro der Talkrunde "Maybrit Illner" war vorbei, doch begrüßt wurden die Zuschauer nicht von der namensgebenden Moderatorin, sondern von Matthias Fornoff.

Aus einem guten Grund, wie das ZDF bekannt gab: "Maybrit Illner hat einen Trauerfall in der Familie", twitterte der Sender, ohne nähere Angaben zu machen.

Statt der 53-Jährigen begrüßte also Fornoff den stellvertretenden CDU-Parteivorsitzenden Volker Bouffier, CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt, Österreichs Außenministerin Karin Kneissl, SPD-ler Martin Schulz, die deutsch-italienische Journalistin Tonia Mastrobuoni sowie den Asylrechtsexperten Constantin Hruschka zur Debatte "Merkel kämpft um ihre Macht - Letzte Hoffnung Europa?".

Wer die Sendung verpasst hat, kann die Wiederholung hier in der Mediathek sehen.


Quelle: mit Agenturmaterial (teleschau – der Mediendienst)