Ballermann-Sängerin

Melanie Müller tritt zwei Wochen nach positivem Corona-Test wieder auf

Melanie Müller hat ihre Infektion mit COVID-19 offenbar bestens weggesteckt. Zwei Wochen nach ihrem positiven Test spielt sie schon wieder ein Konzert und ist in einer Talkshow zu Gast.

Die Diagnose ist gerade einmal zwei Wochen her: Ballermann-Sängerin Melanie Müller wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Offenbar sind die Beschwerden nun aber abgeklungen, und alles geht wieder seinen gewohnten Gang. Bereits am Freitag wird die 32-Jährige in Dresden wieder ein Privatkonzert geben und in der TV-Talksendung "Riverboad" (MDR) zu Gast sein. Gegenüber "Bild" erklärte die Ex-Dschungelkönigin: "Ich bin wieder frei von Symptomen und negativ getestet." Am zurückliegenden Wochenende wurde ihre Quarantäne nach Informationen von RTL aufgehoben.

Die gesamte Familie von Melanie Müller war mit Corona infiziert. Sie hatte Glück und lediglich mit leichten Symptomen zu kämpfen. Auch ihre beiden Kinder, die zweijährige Mia und der zehn Monate alte Matty zeigten offenbar kaum Beschwerden. Ihr Mann Mike Blümler kommt jedoch keineswegs glimpflich durch die Infektion. Er habe immer noch Keuchhusten und hänge am Tropf, allerdings bessere sich sein Zustand.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Aktuell ist Melanie Müller in der RTL-Reality-Show "Like Me – I'm Famous" zu sehen, die im Juli gedreht wurde. Dort bekam sich die Ballermann-Sängerin richtig mit Sarah Knappik in die Haare – es kam zum Zickenkrieg. Nachdem Dijana Cvijetic offenbar einen Sonnenstich erlitten hatte, schien niemand so darunter zu leiden wie Sarah Knappik: "Die ist gerade richtig kollabiert vor mir. Ich habe gerade voll den Schock, Mann!" Daraufhin konnte Müller, für die Knappiks Verhalten "reine Show" war, nicht mehr an sich halten: "Du hörst jetzt auf mit deinem Schauspiel, sonst mach ich dir das Leben hier drin zur Hölle!", drohte sie.

Gespielte Tränen bei "Like Me – I'm Famous"? – Für Müller ist die Sache klar: Knappik nutzt den Sonnenstich der Mitbewohnerin lediglich aus, um Aufmerksamkeit zu erhaschen. Aber auch umgekehrt ist Müller für Knappik ein rotes Tuch: "Gewinn das Ding und fahr zur Hölle!", warf sie der Schlager-Sängerin an den Kopf.

Ob Melanie Müller in der MDR-Talkshow "Riverboat" (Freitag, 4. September, 22 Uhr, MDR) auch über die Reality-Show spricht, wird sich zeigen. Ihre Corona-Infektion wird hingegen mit Sicherheit Thema sein. Auch abseits der eigenen Symptome und der ihrer Familie hat die Corona-Krise die Ballermann-Sängerin hart getroffen, schließlich erlitt sie starke finanzielle Einbußen. Fast alle Auftritte fielen ins Wasser, auch ihre beiden Würstchenbuden auf der Baleareninsel mussten schließen.

Das Moderatoren-Duo Kim Fisher und Jörg Kachelmann begrüßt außerdem Wolfgang Tiefensee, den Thüringer Wirtschaftsminister, Entertainer Bernd Stelter und Bahnradfahrerin Kristina Vogel, Des Weiteren sind Schlagerstar Ben Zucker und seine Schwester Sarah sowie Melanie Marschke und Marco Girnth von "SOKO Leipzig" zu Gast.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren