Hans-Georg Kramm aus Düsseldorf – der "bekannteste Deutsche"? Könnte hinkommen: 98 Prozent der Bundesbürger kennen ihn. Wenn auch unter anderem Namen: Heino, seit 60 Jahren im Musikbusiness, verehrt und verachtet, vollendet am 13.12. sein 80. Lebensjahr.

Zum Ehrentag widmet das ZDF dem unverwechselbar sonnenbebrillten und blonden Sänger, der zwischen "Enzian" und "Haselnuss" den Volksschlager popularisierte und sich auch vor Rock nicht scheut, die Doku "Mensch Heino! Der Sänger und die Deutschen".

Mit biografischem Blick fragt der Film: "Vom Bäckerlehrling zum Superstar – wie hat er das nur gemacht?". Neben Begleitern, Experten, Kritikern, Fans (etwa in Namibia) und Liebsten wie Frau Hannelore ("Es fliegen manchmal die Fetzen") kommt der "Star zum Anfassen", der hierzulande mehr Platten als die Beatles verkaufte, auch selbst zu Wort.

Überraschend offen redet Heino, den Autor Jörg Müllner auf Tour begleitete, dabei vom Fan als "Kunden", "der mein Produkt kauft". Ein vielschichtiger Film, der dem Phänomen Heino gerecht wird.


Quelle: teleschau – der Mediendienst