"Meine Geduld ist auch endlich"

Wendler-Manager schmeißt hin – was wird nun aus Laura?

Markus Krampe hat die Faxen dicke: Der Manager von Michael Wendler hat die Zusammenarbeit mit dem Sänger beendet. Viele fragen sich: Was wird aus Wendlers Ehefrau? Krampe äußerte seine Gedanken dazu nun im RTL-Interview.

Lange hatte der Manager des gefallenen Schlagerstars Michael Wendler um dessen Karriere gekämpft, doch wie Krampe am Sonntag auf seinem Instagram-Account mitteilte, hat er die Zusammenarbeit endgültig beendet. Doch wie geht es mit Influencerin Laura Müller, der Frau des Wendlers, weiter? Schließlich steht sie seit einem Jahr ebenfalls bei Krampe unter Vertrag.

Im RTL-Interview wurde der Manager mit der Frage konfrontiert, ob es eine Option sei, die 20-Jährige auch weiterhin zu betreuen. "Ich glaube, da wird Michael Wendler schon ein gehöriges Wort mit ihr wechseln, wenn sie auf die Idee käme, mit mir zu arbeiten", meinte der Manager. Abgeneigt, die Zusammenarbeit mit der Influencerin fortzusetzen, scheint er aber nicht zu sein: "Das ist schade, weil ich glaube, das Laura Müller großes Potenzial hat in Deutschland". Gegenüber der "Bild" betonte er ausdrücklich, die Zusammenarbeit mit ihr gerne fortsetzen zu wollen. Ihre Möglichkeiten könne Laura aber nur ausschöpfen, wenn sie sich vom Wendler distanziere – doch Krampe glaube nicht "dass ihr Mann da noch mitspielt".

Offenbar kam Wendlers Ex-Manager nicht mehr an seinen Schützling heran, der im Zuge der Corona-Pandemie krude Theorien verbreitete. "Der ist da in seinem eigenen Film. Für mich war dann irgendwann klar, meine Geduld ist auch endlich", sagte Krampe im RTL-Interview über den Schlagersänger. Was das Fass letztlich zum Überlaufen brachte? "Der ausschlaggebende Punkt dafür, dass ich mich getrennt habe, waren seine Aktivitäten auf Telegram, die in den letzten Tagen so massiv zugenommen haben und so heftig waren auch teilweise", ließ Krampe gegenüber RTL verlauten. Er sprach von "Sachen", die er "irgendwann nicht mehr mittragen" konnte.

Anfang Oktober hatte Michael Wendler in einer Instagram-Story seinen sofortigen Ausstieg aus der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" verkündet und dies so begründet: "Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz vor."

Nahezu alle Fernsehsender – inklusive RTL – seien "gleichgeschaltet" und mitschuldig, erklärte er seinerzeit weiter. Die geplante Fernsehhochzeit mit dessen Frau Laura fiel daraufhin ins Wasser. Zudem cancelte eine große deutsche Supermarktkette eine Werbekampagne, deren Gesichter Laura Müller und Michael Wendler waren. Es folgte zwar eine Entschuldigung bei RTL, aber auf Telegram blieb Wendler mit verschwörungstheoretischen Aussagen aktiv.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren