16.11.2020 "Tatort" aus Wiesbaden

Gleich bis aufs Haar

Boenfeld oder doch Murot?
Boenfeld oder doch Murot?  Fotoquelle: HR/Bettina Müller

Ganz schön viel Komödie, dieser "Tatort". Für Ulrich Tukur beileibe kein Problem. Der spielt normalerweise Felix Murot, den erfahrenen Fahnder des Landeskriminalamts Wiesbaden. Doch dieses Mal gibt er den Walter Boenfeld, der Murot bis aufs Haar gleicht. Wie ein eineiiger Zwilling.

In Boenfelds Klamotten wacht Murot nämlich morgens auf, nach einer durchzechten Nacht mit dem abgezockten Autoverkäufer. Der liegt inzwischen nur ein paar Hundert Meter entfernt: totgefahren auf einer Landstraße im Taunus – in den Klamotten des Hauptkommissars. Perfekter Stoff also für einen ganz starken Ulrich Tukur, dem nicht nur die Goldkette und das Hawaiihemd des Autohändlers wie angegossen passen, sondern auch die neuerliche Doppelrolle.

Dieser "Tatort" lässt Erinnerungen aufkommen an den fünften Fall des Murot vor genau fünf Jahren. Damals stand Tukur selbst im Mittelpunkt der Handlung, nicht seine Filmfigur Murot.

TV-TIPP

  • "Tatort: Die Ferien des Monsieur Murot"
  • Sonntag, 22. November
  • 20.15 Uhr
  • ARD

Quelle: sb
Das könnte Sie auch interessieren