"Fawlty Towers"-Star

Schauspieler Nicky Henson gestorben

von teleschau

Fast 20 Jahre lang kämpfte er gegen den Krebs. Nun ist Nicky Henson gestorben. Durch  "Fawlty Towers" wurde er zum Star, spielte auch in der Erfolgsserie "Downton Abbey" mit.

Große Bekanntheit erlangte Nicky Henson durch seine Rolle des Mr. Johnson in der britischen Serie "Fawlty Towers", die von John Cleese in den 70er-Jahren entwickelt wurde. Nun ist der Schauspieler im Alter von 74 Jahren gestorben. Ein Freund bestätigte die Nachricht am Montag in einem Facebook-Post, in dem es heißt: "Nach einer Krankheit, die vor 20 Jahren begann und mit großer Kraft und gutem Humor geboren wurde, ist mein ältester und liebster Freund, mein Kumpel Nicky Henson, von uns gegangen."

Noch vor einem Jahr sagte Henson in einem Interview: "Ich bekam vor 18 Jahren meinen ersten Krebs am Weihnachtstag diagnostiziert und dachte nicht, dass ich überleben würde. Ein Routinescan einige Jahre später ergab, dass ich einen weiteren Tumor hatte."

Es sei unglaublich, welche Behandlung heutzutage angeboten werden können. "Für meine Generation bedeutete Krebs früher, dass dies das Ende war. Aber meine Söhne haben im Internet nachgeschlagen und mir gesagt: 'Hör zu, Dad, es ist nicht wie in alten Zeiten, du wirst wieder gesund.'" Die Arbeit sei sein "Retter" gewesen. Seine "wunderbare" Familie habe ihn durch die schwierigen Zeiten geführt.

Der gebürtige Londoner wirkte neben "Fawlty Towers" in Serien wie "Downton Abbey" und "EastEnders" mit. Mit Schauspielerin Una Stubbs, die seine Schwägerin in "EastEnders" spielte, war er verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne. Nach der Trennung ehelichte Henson die Ballerina Marguerite Porter, mit der er einen weiteren Sohn hat.


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren