Independent-Regisseur Jim Jarmusch setzt den Hype um Vampirfilme auf seine Weise fort: Er inszeniert ein gesellschaftskritisches Epos über ein Vampir-Pärchen, dessen Liebe die Jahrhunderte überdauert.

Der schwermütige Vampir Adam (Tom Hiddleston) ist das Leben seit geraumer Zeit leid. Seine ebenfalls unsterbliche Ehefrau Eve (umwerfend: Tilda Swinton) kommt extra aus dem fernen Afrika angereist, um ihn wieder aufzuheitern. Mit Eves Anwesenheit scheint für den Kunstliebhaber vorerst alles wieder im Lot, doch dann kündigt sich Eves unselige Schwester Ava (Mia Wasikowska) an, deren Lebenshunger unberechenbar ist ...

Jim Jarmuschs "Only Lovers Left Alive" ist poetischer Liebesfilm und Gesellschaftskritik in einem, untermalt von einem betörend sphärischen Klangteppich, passend zur düsteren Atmosphäre des Films. Auch die Prämisse ist originell – schließlich geht es um einen Vampir mit Todessehnsucht. All das ist bestes, cooles Arthouse-Kino, wie man es von Jarmusch kennt. ARTE zeigt den melancholischen Streifen zur besten Sendezeit.


Quelle: teleschau – der Mediendienst