Der Stress mit "ihren" Männern wird für Ärztin Nora Kaminski nicht kleiner. Dann stellt sich auch noch heraus, dass ihr Patient ein alter Freund ihres Praxispartners ist – die Freundschaft ging zu DDR-Zeiten in die Brüche.

Schade eigentlich, dass das Rügen-Medical keine lang laufende Serie ist, denn die muntere Ärztin Nora (fünf Sterne für Tanja Wedhorn) sieht man doch immer wieder gern in ihrer Reihe "Praxis mit Meerblick". Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und pflegt einen kompetenten, wenn auch etwas rauen Umgang mit ihren Patienten. Der Schuldirektor Thorsten Thieme (Kai Ivo Baulitz) beispielsweise weiß davon ein Lied zu singen: Erst legt er sich am Rügener FKK-Strand mit einem Textilpärchen an und holt sich bei dem daraus resultierenden Faustkampf eine blutige Nase. Dann will er, einst schwer an Lymphdrüsenkrebs erkrankt, nichts von einer diesbezüglichen Nachuntersuchung durch Nora wissen. Die tüchtige Ärztin stellt bei ihm umfängliche Herzprobleme fest und schließt gleich messerscharf, dass das etwas mit dem überwunden geglaubten Krebs zu tun haben könnte.

Es kommt dann aber noch viel dicker: Praxispartner Dr. Stresow und Thieme kennen sich aus alten DDR-Zeiten, so stellt sich heraus. Damals hat Thieme keine gute Figur abgegeben, jedenfalls half er Hannes nicht, als man ihn bei einem Witz über Honecker ertappte. Abi und Studium waren damals fürs Erste vorbei. Fortan gilt es, alte Wunden zu heilen ...

Aber auch Doro (Julia Schäfle), die neue Frau von Noras Ex-Mann Peer, die mit ihm auf die Insel gekommen ist, um dort eine Zweitwohnung zu beziehen, nervt nicht wenig. Fragt sie Nora doch "als Ärztin", wie das so gehen könnte mit dem von ihr ersehnten Kinderwunsch – mit ihr und Peer habe das doch auch so gut geklappt. Von einem bärtigen Plastikkapitän als Nachbarschaftsgeschenk für den Garten ganz zu schweigen.

Dass Noras Privatleben zum Leidwesen der Zuschauer nicht so richtig in die Gänge kommen will, ist in erster Linie ihrem prall gefüllten Praxiskalender geschuldet: kein Mangel an Krankheiten, vom Herzklappenfehler bis zur vorgetäuschten Schüler-Gastritis und zu den Windpocken des Kollegen. Doch insgesamt geht es im ersten von drei neuen Filmen (wöchentlich, ab 06. März, immer freitags) vergleichsweise ruhig zu. Erst nächstens wird es wieder schwere Konflikte geben: Noras Sohn Kai stellt sich bei einem nächtlichen Verkehrsunfall vor Arzthelferin Mandy und im Krankenhaus der in der Serie stets sonnigen Ostseeinsel Rügen wird gar ein Fall von Medikamentenbetrug aufgedeckt.

Praxis mit Meerblick – Alte Freunde – Fr. 06.03. – ARD: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH