Erstmals in der nunmehr 26-jährigen Geschichte von RTL II wagt sich der Sender an eine neue Eigenschreibweise. Damit wolle man die eigene Identität schärfen.

Umbruch bei RTL II: Der Münchner Privatsender präsentiert ab sofort ein neues Design. So schreibt sich der vor allem für seine Reality-TV-Formate bekannte Sender ab sofort "RTLZWEI". Die römische Zwei findet sich allerdings nach wie vor im überarbeiteten Logo. Das ist allerdings nicht mehr kreisrund, sondern quadratisch und soll einen offenen Rahmen darstellen. Zudem verlässt man sich in optischer Hinsicht auf ein helles Blau. Unter dem Icon ist dann auch der neue, alte Name "RTLZWEI" zu lesen.

Carlos Zamorano von RTLZWEI begründet den Schritt wie folgt: "RTLZWEI soll als eigenständige, unverwechselbare Unterhaltungsmarke klar erkennbar bleiben. Unser Auftritt muss hervorstechen – auf allen Kanälen, on air, und heutzutage auch besonders im digitalen Raum." Schließlich verstehe man sich als Sender, der wie kein Zweiter "für junges, modernes und innovatives Reality-TV" stehe.

Creative Director Tina Wiesner erklärt: "Der neue Look ist ein Rahmen: hell, offen, wandelbar, geradlinig, cool – aber das Design stellt sich nie über die Bilder." Und Zamorano ergänzt: "Unsere Bildsprache spiegelt stringent den Anspruch von RTLZWEI, die Wirklichkeit abzubilden. Daher verwenden wir in der gesamten Bildsprache wann immer möglich reale Locations statt Greenbox-Aufnahmen."

Erstmals überhaupt seit Sendebeginn am 6. März 1993 zeigt sich der Sender nun also mit einer ausgeschriebenen "Zwei" im Namen. Damit wolle man die "Markenidentität des Senders" schärfen, wie Wiesner betont: "Wir sind stolz auf die ZWEI. Sie wird beim Aussprechen betont, und das sieht man nun auch optisch." Das neue Design-Konzept ist gemeinsam mit der Agentur mehappy entstanden.


Quelle: teleschau – der Mediendienst