Figur bekannt aus Netflix-Serie

Scotty Bowers Leben wird zum Film: Hollywoods bekanntester Zuhälter

Scotty Bowers spielte bereits in der Netflix-Serie "Hollywood" eine tragende Rolle. Nun wird das Leben des berüchtigten Zuhälters aus Hollywood in einem Kinofilm aufgerollt.

Ein US-Marine kehrt nach seinem Kampf im Zweiten Weltkrieg in die USA zurück, wird Tankstellenwart in Hollywood – und zum bekanntesten Zuhälter der Traumfabrik: Das Leben von Scotty Bowers hat wahrlich das Potenzial zu einem dramatischen Film. Das erkannte auch Netflix und widmete sich Bowers in einem der Erzählstränge der Dramaserie "Hollywood". Doch damit nicht genug: Wie "Deadline" berichtet, ist nun auch ein Kinofilm über das Leben des Liebesvermittlers in Planung. Beim Film, der an die Dokumentation "Scotty and the Secret History of Hollywood" (2017) angelehnt ist, führt demnach Luca Guadagnino ("Call Me By Your Name") Regie, das Drehbuch liefern Seth Rogen und Evan Goldberg. Zur Besetzung ist noch nichts bekannt.

Scotty Bowers kam 1923 in Illinois zur Welt. Nach einem Einsatz als Marine im Pazifikkrieg kam er 1943 nach Hollywood, wo er einen Job an einer Tankstelle am Hollywood Boulevard annahm. Eines Tages sei der kanadische Schauspieler Walter Pidgeon in einem zweitürigen Lincoln vorgefahren gekommen, habe ihn angelächelt – und sich gegen ein Trinkgeld von 20 Dollar mit ihm vergnügt, wie Bowers in seiner Autobiografie schreibt. Später habe Pidgeon seinen Freunden von der Tankstelle mit dem Zusatzservice erzählt – der Beginn von Bowers' Karriere als Stricher und Zuhälter.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Zu seinen Kunden zählte neben Stylisten, Setdesigner und Autoren angeblich auch viel Prominenz: Cary Grant (mit dem Bowers einen Dreier gehabt haben will), George Cukor, Spencer Tracy, Cole Porter (der einmal 15 Männer auf einmal bestellt habe) und Rock Hudson. Katharine Hepburn habe er 150 Frauen vermittelt, behauptete Bowers, und auch Vivien Leigh habe zu seinen Kundinnen gezählt.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren