Für Laura Wontorra ist es der nächste logische Karriereschritt: Die Sportmoderatorin ist ab Juli des kommenden Jahres bei RTL Nitro zu sehen und präsentiert dort ab der Saison 2017/2018 die Spieltags-Zusammenfassungen der Bundesliga und der 2. Bundesliga.

"Mir war es sehr wichtig weiter im Bundesliga-Geschäft tätig zu sein, aber auch neue Herausforderungen anzunehmen und mich dadurch weiter zu entwickeln", erklärte die Tochter von Jörg Wontorra ihre Entscheidung. Bei Sport1 ist sie derzeit noch als Moderatorin und Field-Reporterin im Einsatz und berichtet regelmäßig vom Live-Spiel der 2. Bundesliga am Montagabend.

Bundesliga, Nationalelf, Boxen und Formel 1

Mit der Vergabe der Übertragungsrechte ab der Saison 2017/2018 hat Sport1 die Rechte an der Live-Übertragung allerdings verloren. RTL Nitro bietet der 27-Jährigen hingegen eine komplett neue Bundesliga-Show, die ebenfalls am Montagabend ausgestrahlt werden soll. Zudem werde sie auch bei den Spielen der deutschen Nationalmannschaft sowie beim Boxen und der Formel 1 zu sehen sein.

"Mit der Verpflichtung von Laura Wontorra ist es uns gelungen, eine stark umworbene Vollblut-Journalistin mit großem Fußball-Verstand für RTL Nitro zu gewinnen", verkündete Senderchef Oliver Schablitzki nicht ohne Stolz. Schließlich sei Wontorra eine Moderatorin, die alle haben wollten. Und "wir haben sie", so Schablitzki.

Vier-Jahres-Vertrag mit RTL

Die Frau von Profi-Fußballer Simon Zoller studierte Medienmanagement und absolvierte anschließend bis 2013 ein Volontariat bei Sky Deutschland, bevor sie für Sport1 arbeitete. Ihr neuer Vertrag bei RTL geht über vier Jahre, einschließlich der Spielzeit 2020/21.