Was passiert, wenn die Eltern ihrem Nachwuchs die Hausschlüssel für eine gesamte sturmfreie Woche überlassen? kabel eins lotet in der neuen Reality-Reihe die Belastbarkeit familiärer Vertrauensverhältnisse aus.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – die Devise kennt jeder. kabel eins hat aus diesem Prinzip jetzt ein Reality-Format gestrickt. Beantwortet werden soll die Frage, wie viel man wirklich auf die Beteuerungen des eigenen Nachwuchses geben kann, wenn der mal wieder behauptet: Wird schon nichts passieren! In zwei Teilen spielt "Teenies allein daheim – Das Erziehungsexperiment" eine Belastungsprobe durch. Sowohl die Großfamilie Arndt mit den sieben Töchtern, von denen vier schwer pubertieren, und die sonst stets auf Harmonie bedachten Brauers mit ihren Jungs wollen austesten, wie weit die eigenen Kinder gehen, wenn man ihnen die Verantwortung für Haus und persönliches Wohlbefinden selbst überlässt. Beide Elternteile verlassen für eine Woche das gemeinsame Haus und übertragen den Kindern die Zuständigkeit für ein Wochenbudget und die Einhaltung klar formulierter Regeln. Wie schnell bricht Chaos aus?

Die zweite Episode von "Teenies allein daheim" wird eine Woche später, am Donnerstag, 21. November, ebenfalls um 20.15 Uhr bei kabel eins ausgestrahlt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst