Im Halbfinale der Sat.1-Show "The Taste" wollen die Kandidaten einmal mehr den perfekten Löffel kreieren. Doch nicht nur am Herd geht es heiß her, auch die Emotionen von Alexander Herrmann kochen über. Der Gastronom kann und will eine Entscheidung von Ludwig "Lucki" Maurer nicht akzeptieren und verlässt wütend das Studio.

In der vorletzten Folge von "The Taste" treten die Teams von Roland Trettl, Cornelia Poletto und Frank Rosin mit je zwei Kandidaten zum Halbfinale an. Einzige Ausnahme: "Dr. Koch" Alexander Herrmann schickt mit Marco, Gina und Fabian noch drei Teammitglieder ins Rennen um den perfekten Löffel.

Schlechtes Omen für Herrmann?

Wenig begeistert ist er allerdings von der Tatsache, dass Fleischexperte Ludwig "Lucki" Maurer Gastjuror ist. Der "King of Kotelett" hatte mit seinen Bewertungen in der vorherigen Staffel das Aus zweier Kandidaten aus dem Team von Alexander Herrmann besiegelt. Und er kündigt auch im Halbfinale an: "Ich sage nicht, dass mich ein Löffel nicht überzeugen konnte, sondern ich sage jetzt einfach, welcher der viertbeste Löffel war."

Und tatsächlich, es erwischt erneut das Team von Alexander Herrmann. Der sonst so freundliche Spitzenkoch kann es nicht fassen uns ist mächtig sauer. "Das Thema war Handwerk. Dieser Löffel war handwerklich nicht besser zu machen. Punkt. Diese Entscheidung werde ich nicht akzeptieren", flucht er und verlässt nur einen Augenblick später mit den Worten "Ich höre mir die Scheiße nicht an" das Studio.

Viviana wirbt um Verständnis

"Ich glaube, wenn er nicht rausgegangen wäre, wäre er Lucki an die Kehle gegangen", mutmaßt Teammitglied Marco. Und Viviana, die zum Team von Frank Rosin gehört, wirbt um Verständnis: "Der Lucki kann ja nichts dafür, dass ihm dieser Löffel nicht so gut gefallen hat wie die anderen."

Ob Alexander Herrmann vor dem Einzelkochen zu seinem Team zurückkehrt und wer schließlich im Finale um ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro kochen darf, zeigt Sat.1 am Mittwoch um 20.15 Uhr.

UPDATE: Lesen Sie hier, wer ins Finale von "The Taste" eingezogen ist.