Jenny Elvers-Elbertzhagen

Jenny Elvers
Lesermeinung
Geboren
11.05.1972 in Lüneburg, Deutschland
Alter
50 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Eine kurze Szene machte sie berühmt: In Detlev Bucks "Männerpension" (1994) schreitet sie aufgedonnert im Minirock über einen Gefängnishof, verspürt dabei wohl einen Juckreiz, hebt das Röckchen, und siehe: von Slip keine Spur. Das gefiel nicht nur den zusehenden Knastologen.

Die Karriere von Jenny Elvers begann eher brav. Mit 18 Jahren wurde sie zur 41. Heidekönigin des Heideblütenfestes Amelinghausen (bei Lüneburg) gewählt. In der Folge zeigte sie sich allerdings wenig traditionsbewußt, so dass es den guten Landmenschen gar nicht unrecht war, als die schöne Blonde sich zunächst einmal nach Japan verabschiedete. Ein japanischer Baulöwe mit einem Faible für alles Deutsche lud sie ein. In Fernost drehte sie sodann eine Reihe Werbespots.

Nach ihrer Heimkehr nahm Jenny Elvers eine Schauspielkarriere in Angriff, doch bei der Schauspielschule durfte sie recht bald wieder den Hut nehmen. Danach ließ sie sich dann konsequent auf den richtigen Parties sehen, und irgendwann lernte sie dabei auch die Prominenz kennen. Man sah sie mit Otto Waalkes, Udo Jürgens (mit dem sei auch was gelaufen, sagt sie), Detlev Buck und Thomas Gottschalk. Bei dem tauchte sie dann auch des öfteren in der "Late Night Show" auf. Ein gefundenes Fressen für die Boulevardpresse war ihre Liaison mit Vorzeige-Macho Heiner Lauterbach. Dieser trennte sich allerdings von ihr, als Jennys Kurzzeit-Beziehung mit Ex-"Big-Brother"-Bewohner Alex bekannt wurde.

Wie oben schon erwähnt, war es Detlev Buck, der ihr mit "Männerpension" zum Durchbruch verhalf. Danach sah man Jenny Elvers als Krankenschwester in "Knockin' On Heaven's Door" (1996) von Thomas Jahn. Gastrollen hatte sie in den TV-Serien "Alarm für Cobra 11", "Otto - Die Serie" und dem Fünfteiler "Gegen den Wind". In der Serie "Nikola" zählte sie neben Mariele Millowitsch und Walter Sittler zum Stammpersonal.

Daneben gilt ihr Interesse auch der Musik. Sie moderierte eine Folge von "Top of the Pops", bei VH-1 bekam sie die Show "La Elvers". Nachdem sie vor Jahren schon die Flop-Single "Blond And Stupid" aufgenommen hatte, zeigte sie sich zuletzt wieder Musikprojekten gegenüber aufgeschlossen. Etwas Rockiges müsse es aber sein.

Weitere Filme und Serien mit Jenny Elvers: "Der Elefant vergisst nie" (1995), "Die Straßen von Berlin - Endstation" (1998), "Doggy Dog - Eine total verrückte Hundeentführung" (1999), "Freunde fürs Leben" (1999, Serie), "Der Bulle von Tölz - Mord im Chor" (2000), "Knallhart" (2006), "Kopf oder Zahl", "Vulkan" (beide 2009).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN