Heinz Hoenig

Heinz Hoenig als aufrechter Winzer in der ARD-Produktion "Gier" (Teil 1: Mit Glanz und Gloria). Vergrößern
Heinz Hoenig als aufrechter Winzer in der ARD-Produktion "Gier" (Teil 1: Mit Glanz und Gloria).
Fotoquelle: ARD Degeto/Svenja von Schultzendorff
Heinz Hönig-Honigbaum
Geboren: 24.09.1951 in Landsberg am Lech, Deutschland

Heinz Hoenig arbeitete zunächst als Schlosser und Tischler, Koch und Silberschmied, 1973 auch als Streetworker der Gruppe "Release" in der Berliner Drogenszene. Ein Gastspiel von John Allens "Theatre of All Possiblites" (TAP) weckte sein Interesse für die Bühne; spontan schloß er sich Allens Gruppe an. Von 1972 bis 1974 machte er seine Theaterausbildung auf der Farm von John Allen und Sally Hoffmann in Santa Fé, New Mexico.

Dann kehrte Hoenig nach Berlin zurück und spielte am Grips-Theater unter der Regie von Helma Sanders-Brahms. Die ersten Film- und Fernsehangebote ließen nicht lange auf sich warten. Trotzdem fand Hoenig zwischendurch etliche Male Zeit, auf die Bühne zurückzukehren, etwa 1986 in Zürich mit Sam Shepards "Fool For Love". Große Aufmerksamkeit erregte Hoenigs Darstellung des Funkers in dem gefeierten Film "Das Boot" (1981) von Wolfgang Petersen. Als nervöser Geiselnehmer in Dominik Grafs "Die Katze" (1987) spielte er eine seiner prägnantesten Rollen. Graf besetzte ihn daraufhin auch in "Tiger, Löwe, Panther" (1988) und "Die Sieger" (1994).

1995 machte Heinz Hoenig mit Dieter Wedels TV-Mehrteiler "Der Schattenmann" Furore. Hoenig ist einer der meistbeschäftigen Charaktertypen im deutschen Film und Fernsehen, man sieht in gleichermaßen als Halunken und Sympathie-Träger. Er ist der gerissene Geschäftsmann und der kaltblütige Gangster. In Thomas Jahns Kinoflop "Kai Rabe gegen die Vatikankiller" spielte er einen zynischen Filmproduzenten, für den der Tod seines Stars nur ein guter Werbegag ist.

1985 heiratete Hoenig die Schweizerin Simone, eine frühere Reiseleiterin und Tauchlehrerin, die im März 2012 im Alter von nur 52 Jahren überraschend an Herzversagen starb. Mit ihr hat Hoenig zwei Kinder: Paula und Lukas. Hoenig lebt auf Mallorca.

Weitere Filme mit Heinz Hoenig: "Heinrich" (1976), "Pfarrer in Kreuzberg" (1977), "Mord am Lietzensee", "Messer im Kopf" von Reinhard Hauff, "Paul kommt zurück" von Peter F. Bringmann, "Bares Geld" (alle 1978), "Das Ende des Regenbogens" (1979), "Tatort - Der Zeuge", "Die Barrikade" (beide 1980), "Sei zärtlich, Pinguin" (1982), "Angst vor dem Leben", "Danni", "Die leichten Zeiten sind vorbei" (alle 1983), "Es muss nicht immer Mord sein: Eine Nummer zu groß", "Ami go home oder Der Fragebogen von Ernst von Salomon" (beide 1985), "Ein Richter für Berlin", "Die Stimme", "Stadtromanzen" (alle 1988), "Eurocops: Der Schwur", "Herzlich willkommen", "Butterbrot", "Der Leibwächter", "Reporter" (alle 1989), "Abenteuer Airport", "Der achte Tag", "Eine Frau namens Harry", "Tatort - Rendezvous", "Ein Fall für zwei: Vaterliebe", "Die Männer vom K3: Ein langes Wochenende" (alle 1990), "Tatort: Blutwurstwalzer" von Wolfgang Becker, "Der Castillo-Coup", "Der Fahnder: Eine lange Nacht", "Der große Bellheim" (alle 1991), "Die Angst wird bleiben", "Unser Lehrer Dr. Specht", "Krücke", "Ein Fall für zwei: Scheine spielen schwarz", "Frohes Fest Lucie", "Lilli Lottofee" (alle 1992), "Einer zahlt immer", "Tatort - Bauernopfer" (alle 1993), "Inspektor Beck: Der Polizistenmörder" (1994), "Ex", "Die Drei: Unschuldig", "Nur aus Liebe" (alle 1995), "Alles nur Tarnung", "Sardsch" (beide 1996), "Die Männer vom K3: Eine saubere Stadt", "Der Ausbruch", "Der König von St. Pauli", "Sylvia - Eine Klasse für sich" (alle 1997), "Mein Kind muss leben", "Stan Becker - Auf eigene Faust", "Tödliche Schatten" (alle 1998), "Rendezvous mit dem Teufel", "Stan Becker - Echte Freunde", "Stan Becker - Ein Mann, ein Wort", "Zwei Asse und ein König" (alle 1999), "Die zwei Leben meines Vaters", "Donna Leon - Vendetta", "Stan Becker - Ohne Wenn und Aber" (alle 2000), "Nicht ohne dich", "Liebe und Verrat", "Die Affäre Semmeling" (alle 2001), "Tödliches Rendezvous - Die Spur führt nach Palma" (2002), "7 Zwerge - Männer allein im Wald" (2004), "Vera - Die Frau des Sizilianers", "Antikörper" (beide 2005), "Rose unter Dornen", "FC Venus", "7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug" (alle 2006), "Schuld und Unschuld", "Jump", "Der Arzt vom Wörthersee - Schatten im Paradies", "Das Traumschiff - Rio de Janeiro" (alle 2007), "Der Arzt vom Wörthersee - Ein Wink des Himmels", "Der Arzt vom Wörthersee - Ein Rezept für die Liebe" (beide 2008), "Kopf oder Zahl" (2009), "Vater Morgana", "Das System - Alles verstehen heißt alles verzeihen", "Willkommen in Wien" (alle 2010), "Russisch Roulette" (2011), "Herbstkind" (2012), "Banklady" (2013).

Weitere Infos auf der offiziellen Homepage von Heinz Hoenig.


Zur Filmografie von Heinz Hönig-Honigbaum
TV-Programm
ZDF

SOKO Leipzig

Serie | 21:15 - 22:00 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 21:15 - 22:10 Uhr
ProSieben

Wer ist Hanna?

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
SAT.1

Jack and Jill

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Castle

Serie | 21:10 - 22:10 Uhr
RTL II

The Last Days On Mars

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
RTLplus

Nikola

Serie | 21:25 - 21:50 Uhr
arte

TV-Tipps Freistatt

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
WDR

Der Vorkoster

Report | 21:00 - 21:45 Uhr
3sat

makro

Report | 21:00 - 21:30 Uhr
NDR

Plötzlich verantwortlich

Report | 21:15 - 21:45 Uhr
MDR

So schön ist Deutschland

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Islas bonitas - Spaniens schöne Inseln

Natur+Reisen | 21:00 - 21:30 Uhr
SWR

Verstehen Sie was?

Unterhaltung | 21:00 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Bayerischer Filmpreis 2016

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
DMAX

Redwood Kings - Träume aus Holz

Report | 21:15 - 22:15 Uhr
ZDF

Der Staatsanwalt

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Wer ist Hanna?

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
SAT.1

Jack and Jill

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Forever

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

The Last Days On Mars

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
RTLplus

Ritas Welt

Serie | 20:15 - 20:35 Uhr
arte

TV-Tipps Freistatt

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
WDR

Geheimnis Dortmunder U

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Vorsicht Trickbetrüger

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

die nordstory

Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

So schön ist Deutschland

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

TV-Tipps Bayerischer Filmpreis 2016

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 23:25 - 23:35 Uhr
DMAX

Die Aquarium-Profis

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL II

TV-Tipps Pitch Black - Planet der Finsternis

Spielfilm | 22:05 - 00:15 Uhr
arte

TV-Tipps Freistatt

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
3sat

TV-Tipps Ein unmoralisches Angebot

Spielfilm | 22:35 - 00:25 Uhr
BR

TV-Tipps Bayerischer Filmpreis 2016

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr

Aktueller Titel