Wo ist denn jetzt das Geld? <br>Heinz Hoenig, 
Dominique Horwitz und Suzanne von Borsody (v.l.)
Wo ist denn jetzt das Geld? <br>Heinz Hoenig, 
Dominique Horwitz und Suzanne von Borsody (v.l.)

Fifty-Fifty

KINOSTART: 01.01.1988 • Krimikomödie • Deutschland (1988) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Fifty Fifty
Produktionsdatum
1988
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Regie
Eines Tages beschließt Willi, Sohn eines reichen Unternehmers, eine Bank zu überfallen. Nur um zu beweisen, dass er nicht der Trottel ist, für den sein Vater ihn hält. Trotz dilettantischer Ausführung scheint alles nach Plan zu verlaufen. Willi hat eine Million im Koffer und zwei Geiseln auf dem Rücksitz. Womit er nicht gerechnet hat, ist die Habgier seiner Mitmenschen. Denn nicht nur die harmlos aussehenden Geiseln wollen mit allen Mitteln ein Stück vom Beutekuchen, auch der kurz vor der Pensionierung stehende dienstmüde Kommissar wittert einen lukrativen Fall, vielleicht seinen letzten...

Peter Timm, 1950 in Berlin geboren, drehte eine witzige, kleine Komödie, die hauptsächlich von den guten Leistungen der Darsteller lebt. Timm inszenierte 1985 seinen ersten (mehrfach preisgekrönten) Spielfilm "Meier". Danach schrieb er Drehbücher für verschiedene Spielfilmprojekte. 1988 entstand "Fifty-Fifty". Zu Peter Timms bekanntesten Filmen gehören "Go, Trabi, Go"; "Manta - Der Film", "Ein Mann für jede Tonart", "Rennschwein Rudi Rüssel", "Dumm gelaufen". Seine neueste Produktion ist ein TV-Movie mit dem Titel "millennium love".

Darsteller
Heinz Hoenig als aufrechter Winzer in der ARD-Produktion "Gier" (Teil 1: Mit Glanz und Gloria).
Heinz Hoenig
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Fifty Fifty

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS