Die Gitarre ist wichtiger: Lukas Resetarits (r.)
mit Robert Stadlober

Kottan ermittelt

KINOSTART: 02.06.2011 • Krimikomödie • Österreich (2010) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Kottan ermittelt: Rien ne va plus
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
Österreich
Budget
3.000.000 USD
Laufzeit
110 Minuten
Regie
Schnitt

Mordermittler Major Adolf Kottan ist zurück! Sozusagen, denn eigentlich ist der Kriminalpolizist von Dienst suspendiert. Als eine seltsame Mordserie Wien erschüttert, müssen Kottans Kollegen Schremser und Schrammel ran. Doch die haben natürlich keinen Plan. Derweil hängt Polizeipräsident Pilch seinen Aufstiegsphantasien nach. Schließlich kann nur noch einer helfen: Kottan. Der allerdings findet Gefallen am schönen Nichtstun und erlernt das Gitarrenspielen ...

Nach vielen Jahren (um genau zu sein 27 Jahre nach der Ausstrahlung der letzten Kottan-Folge) bringt Peter Patzak seinen einstigen kultverdächtigen TV-Ermittler auf die Leinwand und versucht dies ähnlich schräg anzulegen wie die einstigen TV-Abenteuer. Doch irgendwie wirkt das Konzept derart gealtert, dass die Gags nur noch teilweise zünden – immerhin. Interessant: Als Autor wählte Patzak Jan Zenker, Sohn des Original-Autors Helmut Zenker.

Foto: SATEL Film/P.Domenigg/filmstills.at

Darsteller
Mavie Hörbiger, hier in dem Krimi "Tatort -
Borowski und der coole Hund"
Mavie Hörbiger
Lesermeinung
Simon Schwarz
Lesermeinung
Udo Samel
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS