Lone Scherfig

Lesermeinung
Geboren
02.05.1959 in Dänemark
Alter
62 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Lone Scherfig, die Großnichte des großen dänischen Autors Hans Scherfig, studierte Filmwissenschaft an der Universität von Kopenhagen sowie Regie an der Dänischen Filmhochschule. Seitdem arbeitete sie als Autorin und Regisseurin für den Film, die Bühne sowie Radio und Fernsehen. Bereits mit ihrem ersten Spielfim, "Die Geburtstagsreise" (1990), stieß sie international auf großes Interesse. Der Film wurde im Panorama der Berliner Filmfestspiele und am Museum of Modern Art in New York vorgestellt und gewann mehrere Preise beim Filmfest in Rouen.

Ihr nächster Spielfilm, "Mama klaut" (1997), wurde mit dem Großen Preis des Montreal Film Festivals und mit dem Cinekid Prize in Amsterdam ausgezeichnet. 2000 folgte mit der romantischen Komödie "Italienisch für Anfänger" ihr viel gelobter dritter Kinofilm und der erste, den sie nach den Dogma-Regeln von 1995 drehte. Der Kinohit wurde 2001 unter anderem mit dem Silbernen Bären der Berliner Filmfestspiele ausgezeichnet.

Kein Dogma-Werk ist dagegen die ebenfalls viel gelobte Tragikomödie "Wilbur Wants to Kill Himself" (2002). Scherfig bislang letzte Regiearbeit ist die Komödie "An Education" (2009), die Geschichte eines junges Mädchens, das sich von einem Müßiggänger in das London der "swinging sixties" einführen lässt. Zwei Jahre später entstand die romantische Liebesgeschichte "Zwei an einem Tag", die Scherfig nach der gleichnamigen Vorlage von Bestseller-Autor David Nicholls in Szene setzte.

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Strahlemann: John Lithgow.
John Lithgow
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung