Drei Kinder allein zu Hause... und niemand darf es wissen. Sonst müssen sie ins Heim bis ihre Mutter wieder aus dem Gefängnis kommt. Denn Mama hat wieder einmal geklaut! Deshalb erfindet der älteste der drei Geschwister, der elfjährige Kaspar einen Vater, der sie angeblich beaufsichtigt. Eigentlich könnte nun ein herrliche Zeit beginnen, doch durch die neugierige Tante vom Jugendamt droht die Sache aufzufliegen. Da muss sich Kaspar einiges einfallen lassen...

Eine unterhaltsamere Familienkomödie der dänischen Regisseurin Loni Scherfig, der mir dem Großen Preis des Montreal Film Festivals und mit dem Cinekid Prize in Amsterdam ausgezeichnet wurde. 2000 folgte mit "Italienisch für Anfänger" ihr vielgelobter dritter Kinofilm und der erste, den sie nach den Dogma-Regeln von 1995 drehte.