Maureen Stapleton

Lesermeinung
Geboren
21.06.1925 in Troy, New York, USA
Gestorben
13.03.2006 in Lenox, Massachusetts, USA
Sternzeichen
Biografie
Die Oscarpreisträgerin Maureen Stapleton kann auf eine lange und glanzvolle Schauspielkarriere zurückblicken und hat sich nicht nur als Film- und Fernsehdarstellerin, sondern auch als Bühnenakteurin einen Namen gemacht. In Warren Beattys Film "Reds" (1981) wurde sie für ihre darstellerische Leistung mit einem Oscar als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Für "Die tätowierte Rose" nach Tennessee Williams' erhielt sie einen Tony und noch fünf weitere Tony-Nominierungen für ihre Broadway-Stücke. Ein Emmy wurde ihr für den Fernsehfilm "Save Me a Place on Forest Lawn" überreicht.

Ihr Spielfilmdebüt gab Maureen Stapleton neben Montgomery Clift in "Das Leben ist Lüge" ("Lonely Hearts", 1958) und war dann neben Anna Magnani und Marlon Brando in "Der Mann in der Schlangenhaut" (1960) zu sehen. Zu ihren weiteren Filmen gehören "Airport" (1969), "Bye Bye Birdie" (1963), Woody Allens "Innenleben" (1978), "Ein irres Paar" ("Lost and Found", 1978), "Der Fanatiker" (1981), "Johnny G. - Gangster wider Willen" (1984), "Sodbrennen" (1985), "Private Sessions - Im Labyrinth des Wahnsinns" (1985), "Cocoon" (1985), "Geschenkt ist noch zu teuer" (1986), "Nuts ... Durchgedreht" (1987), "Made in Heaven" (1987), "Sommer unserer Träume" (1987), "Liberace - Ein Leben für die Musik" (1988), "Der letzte Wunsch" (1991), "Ein verrückter Leichenschmaus" (1992), "Mommy Market - Auf der Suche nach der Traummutter" (1994) sowie "In Sachen Liebe" (1997).

Am Broadway debütierte sie 1946 in "The Playboy of the Western World". 1951 zementierte sie ihren Starruhm mit "Die tätowierte Rose". Nach dieser mit dem Tony Avard ausgezeichneten Rolle wurde sie noch fünf weitere Male für den begehrten Theaterpreis nominiert: Für "The Cold Wind and the Warm" (von S.N. Behrman), Lillian Hellmans "Toys in the Attic", Neil Simons "Plaza Suite" und "The Gingerbread Lady" und die 1981 am Lincoln Center wiederaufgeführte Lillian Hellman-Produktion "The Little Foxes".

Drei Stücke von Tennessee Williams ("Twenty-Seven Wagons Full of Cotton", "Die Glasmenagerie" und "Orpheus Descending"), Anton Tschechows "Die Seemöve", Shakespeares "Richard III.", Arthur Millers "Hexenjagd" und G.B. Shaws "Antony und Kleopatra" sind andere berühmte Broadway-Stücke, in denen Maureen Stapleton zu sehen war.

Filme mit Maureen Stapleton

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung