Kelly McGillis

Lesermeinung
Geboren
09.07.1957 in Newport Beach, Kalifornien, USA
Alter
65 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Die attraktive Arzttochter schleppte lange ein Problem mit sich herum. Obwohl sie nach mehrjähriger, intensiver Schauspielschule im Film einschlug wie eine Bombe, fühlte sie sich immer noch als die etwas zu mollige Highschool-Schülerin, die unter ihresgleichen gemieden wurde. Dabei wirkte sie als scheue Amish-Frau neben Harrison Ford in der Oscar gekrönten (Drehbuch und Schnitt) Kriminalgeschichte "Der einzige Zeuge" (1985) mit einem Maß an sanfter Erotik, die Regisseur Peter Weir zu Beifall hinriss.

Ihm war die verheißungsvolle Frau mit warmen Augen und braun-welligem Haar in ihrem Filmdebüt "Ruben, Ruben" (1982) aufgefallen. Als Geliebte eines ausgebrannten Dichters zeigte sie auch in diesem Film viel erotische Präsenz. In dem TV-Film "Private Sessions ? Im Labyrinth des Wahnsinns" (1984) hatte sie dann sogar eine Nymphomanin zu spielen. Mehr noch als "Der einzige Zeuge" machte sie ihre Rolle als Pilotenausbilderin in "Top Gun" (1986) bekannt. Dem Charme von Tom Cruise kann sie nur für kurze Zeit widerstehen. Auch den Filmangeboten nicht, die sich nun häufen und ihr für die Bühne keine Zeit mehr lassen.

In der romantischen Komödie "Made in Heaven" (1987) verkörpert sie einen Engel auf Erden. In dem Krimi "Das Haus in der Carroll Street" (1987) ist sie die tatkräftige Life-Bildredakteurin Emily Crane, die entdeckt, dass Naziverbrecher in die USA eingeschleust werden. Kelly McGillis lässt sich Zeit bei der Auswahl ihrer Filme. Sie gehört nicht gerade zu den meistbeschäftigten Mimen ihrer Zeit. Trotzdem kommen mit schöner Regelmäßigkeit Filme mit ihr ins Kino und Fernsehen: Ist sie in "Winter People - Wie ein Blatt im Wind" (1987) einmal mehr die begehrenswerte Frau, überzeugt McGillis in dem Vergewaltigungs-Thriller "Angeklagt" (1988) neben der überragenden Jodie Foster (Oscar) als zähe Anklägerin, die dem Opfer Genugtuung zu verschaffen sucht. Im gleichen Jahr dreht sie noch einen Thriller: "Short Run - Hexenkessel Miami" (1988). Als Frau eines einflussreichen Mannes erwidert sie die Liebe zu ihrem Lover früherer Tage und beschwört damit tödliche Gefahren herauf.

Es folgen Rollen als junge Jüdin auf dem Weg nach Palästina ("Land der Sehnsucht", 1989), als Frau um die Jahrhundertwende, die aus ihrer Ehe ausbricht ("Sommer auf Grand Isle", 1991) und als Ehefrau der Basketball-Legende Babe Ruth ("The Babe - Ein amerikanischer Traum", 1992). Das Melodram "Fesseln der Liebe" (1992) zeigt McGillis in Liebe zu einem gesellschaftlichen Außenseiter. In dem Familiendrama "Bitteres Blut" (1994) fällt die sonst meist brave McGillis als rachsüchtige Ehefrau, die das Leben ihres Ex-Mannes zerstören will, einmal völlig aus der Rolle.

Weitere Filme mit Kelly McGillis: "North" (1994), "Haus der Schatten" (1995), "Das Urteil der Geschworenen" (1997), "Der dritte Zwilling" (1997), "Ground Control" (1998), "In den Fängen der Bestie" (1998), "Storm Chasers - Im Auge des Sturms" (1998), "Todsichere Geschäfte" (1998), "Auf den ersten Blick" (1999), "Schrei, so lang du kannst!", "Die Affenmaske" (beide 2000), "No One Can Hear You" (2001), "Supergator", "Cold Shoulder", "Black Widower" (alle 2006), "The L Word" (Serie, 2008), "Stake Land", "What Could Have Been", "The Innkeepers" (alle 2011), "We Are What We Are", "Tio Papi" (beide 2013).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN