Champions der Charts

  • Ed Sheeran erzählt, wie seine Megahits entstehen. Vergrößern
    Ed Sheeran erzählt, wie seine Megahits entstehen.
    Fotoquelle: ZDF/Mark Surridge
  • Die Newcomerin Marie Bothmer ist mit dabei in der Dokumentation "Champions der Charts". Vergrößern
    Die Newcomerin Marie Bothmer ist mit dabei in der Dokumentation "Champions der Charts".
    Fotoquelle: ZDF/Ben Wolf
  • Michi Beck von Fanta 4 müsste als Juror von "The Voice of Germany" eigentlich nur zu gut wissen, wie Superhits gemacht werden. Vergrößern
    Michi Beck von Fanta 4 müsste als Juror von "The Voice of Germany" eigentlich nur zu gut wissen, wie Superhits gemacht werden.
    Fotoquelle: ZDF/Stefan Krüger
  • Leslie Mandoki war mit Dschinghis Khan einst selbst Chartstürmer und ist inzwischen Betreiber eines der gefragtesten Tonstudios Europas. Vergrößern
    Leslie Mandoki war mit Dschinghis Khan einst selbst Chartstürmer und ist inzwischen Betreiber eines der gefragtesten Tonstudios Europas.
    Fotoquelle: ZDF/Benjamin Zibner
  • Clueso backstage während seines Konzerts im Olympiapark München. Vergrößern
    Clueso backstage während seines Konzerts im Olympiapark München.
    Fotoquelle: ZDF/Katarina Schickling
Musik, Dokumentation
"Style geht vor Können"
Von Sven Hauberg

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Fr., 24.08.
23:00 - 23:45


So entstehen Hits: Die Dokumentation zeigt, was hinter den Kulissen der Musikindustrie passiert.

Das ist mal ein mutiges Geständnis: "Ich konnte nicht selbst Songs schreiben, ich kann auch nicht singen. Ich habe eine ganz, ganz schlechte Stimme." Das sagt nicht irgendwer, sondern Felix Jaehn, Star-DJ und Produzent ("Cheerleader"). Aber man muss auch gar nicht singen können, um Platten (beziehungsweise Downloads) zu verkaufen. Denn hinter den Nummer-1-Hits steckt längst eine ganze Industrie, wie die ZDF-Dokumentation "Champions der Charts" von Katarina Schickling zeigt.

Da suchen vermeintliche Musikexperten nach der eingängigsten "Hookline" und der perfekten "Bridge", um aus diesen Elementen einen Song mit Chart-Garantie zu stricken. Wer hinter dem späteren Hit steckt, ist dabei oftmals egal: Die Gesichter sind so austauschbar wie die Melodien. "Wenn du Musik hörst, und sie berührt dich wirklich im Herzen, dann ist es eigentlich egal, ob der Typ das wirklich von Herzen gemacht hat oder ob er eine Illusion erschaffen hat", sagt Thomas D von den Fantastischen Vier. Für seinen Bandkollegen Michi Beck ist vor allem die Persönlichkeit des Sängers entscheidend. "Es geht um Einzigartigkeit", sagt der Juror der Castingshow "The Voice of Germany". "Nicht jeder Ton muss unbedingt sitzen. Style geht vor Können."

Auch die Art, wie Musik konsumiert wird, hat sich in den letzten Jahren verändert. Vor wenigen Wochen erst meldete der Bundesverband Musikindustrie, dass in Deutschland Audiostreaming erstmals mehr Umsatz macht als der Verkauf von CDs. Markus Kavka, Musikjournalist und Moderator, glaubt, dass die wachsende Bedeutung von Spotify zu weniger Vielfalt in der Musik geführt hat.

Vor allem in den USA ist in den letzten Jahren eine regelrechte Hit-Industrie entstanden, die Songs wie am Fließband produziert. Wie das funktioniert, hat der New Yorker Journalist John Seabrook recherchiert. Er zeigt, wie die Plattenlabels vor allem aufs schnelle Geld schielen. Einen Künstler über Jahre aufzubauen, sagt er, interessiere nur noch die wenigsten Firmen. Jemandem wie BAP-Urgestein Wolfgang Niedecken stößt das natürlich sauer auf: "Wenn du anfängst, beim Songsschreiben auf den Erfolg zu schielen, dann bist du auf dem Holzweg", sagt der 67-jährige Kölner. "Weil letztendlich machst Du dann keine Kunst mehr, die von innen kommt, die erlebt ist."


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die Seele der Geige

Die Seele der Geige

Musik | 18.11.2018 | 23:35 - 00:30 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Der Kreuzchor

Der Kreuzchor - Engel, Bengel & Musik

Musik | 19.11.2018 | 06:40 - 07:05 Uhr
5/502
Lesermeinung
VOX John Kelly

Ein Sommer mit der Kelly Family - John Kelly

Musik | 19.11.2018 | 21:15 - 22:15 Uhr
4/504
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr