Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke
Kultur, Film + Theater • 29.06.2022 • 22:45 - 00:15
Lesermeinung
Sandra Rieß moderiert gemeinsam mit dem Schauspieler Thomas Heinze den "Friedenspreis des deutschen Films" im Münchner Cuviliés-Theater.
Vergrößern
Es sind die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges, als sieben 16-jährige Jungs (Bild: Folker Bohnet, links, Fritz Wepper) eingezogen werden. Sie sollen im April 1945 die Brücke in einer kleinen Stadt mit aller Gewalt bis zum Schluss verteidigen. Am Unsinn eines einzelnen Auftrags führt Regisseur Bernhard Wicki in "Die Brücke" (1959) den ganzen Wahnsinn des Kriegs vor Augen.
Vergrößern
Originaltitel
Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2022
Kultur, Film + Theater

Für Toleranz, Humanität und Aufklärung

Von Hans Czerny

Zum 20. Mal wurde in diesem Jahr beim Münchner Filmfest der "Friedenspreis des deutschen Films – Die Brücke" vergeben. Der BR sendet eine Aufzeichnung der Preisverleihung im Münchner Cuvilliés-Theater.

Bereits zum 21. Mal wurde in diesem Jahr im Vorfeld des Münchner Filmfests am 21. Juni der "Friedenspreis des deutschen Films – Die Brücke" vergeben. Die Preisverleihung im Münchner Cuvilliés-Theater, über die der BR in einer 90-Minuten-Sendung berichtet, erinnert an den großen Regisseur Bernhard Wicki (1919 – 2.000) und seinen Antikriegsfilm "Die Brücke" (1959). Die Preisverleihung wird von Sandra Rieß und Thomas Heinze moderiert und in Interviews begleitet.

Mit der Auszeichnung sollen Filmkünstlerinnen und -künstler gewürdigt werden, die sich mit ihren Werken "für Toleranz, Humanität und Aufklärung" einsetzen. Bereits seit 2002 ehrt damit der Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds herausragende Filmemacher und Werke von humanistischer gesellschaftspolitischer Dimension. Mehr als 50 symbolische Brückenpfeiler sind seit 2002 an Filmemacher aus aller Welt verliehen worden. Inzwischen wird der Preis, der im vergangenen Jahr auch für 2020 verliehen wurde, in verschiedene Kategorien – international, national, Nachwuchspreis und Schauspielerpreis – vergeben. Den undotierten Ehrenpreis erhielt 2021 die Schauspielerin Senta Berger.

Friedenspreis des deutschen Films – Die Brücke – Mi. 29.06. – BR: 22.45 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Das beste aus dem magazin
Prof. Dr. Nurcan Üçeyler ist Neurologin und Oberärztin an der Neurologischen Klinik und Poliklinik am Universitätsklinikum Würzburg.
Gesundheit

Wandernder Schmerz im ganzen Körper

Eine 45-jährige Patientin stellte sich vor einiger Zeit mit langjährigem chronischem Schmerz im Rahmen der Teilnahme an einer Studie bei mir vor. Vor über einem Jahrzehnt begann ihre Leidensgeschichte mit einem Schmerz an einer Stelle im Rücken.
Gewinnspiele

Hausbooturlaub zu gewinnen

Hausbooturlaub ist ein unvergleichliches Erlebnis für jede Generation. Und auch der Hund fühlt sich pudelwohl. Jeden Tag warten eine neue Kulisse, neue Aktivitäten und Erlebnisse. prisma verlost ein einwöchiges Bootsabenteuer mit Ihrer ganz persönlichen Crew.
Dr. Ruth Hecker ist Fachärztin für Anästhesie und Chief Patient Safety Officer der Universitätsmedizin Essen.
Gesundheit

So erkennen Sie eine gefährliche Blutvergiftung

Alle sieben Minuten stirbt hierzulande ein Mensch an einer Sepsis. Wäre die Sepsis rechtzeitig erkannt worden, könnten sehr viele noch leben.
Gewinnspiele

Urlaub mit dem Wohnmobil

Fernweh? Gewinnen Sie mit etwas Glück eine Traumreise. prisma und InterCaravaning verlosen eine Woche Urlaub mit dem Wohnmobil. Die Reise können Sie innerhalb von 24 Monaten in den Zeiträumen April/Mai oder September/Oktober antreten.
Emilio Sakraya hat seine Karriere fest im Blick.
HALLO!

Emilio Sakraya: "Ich bin Künstler und lasse mich ungern limitieren"

Emilio Sakraya meldet sich zurück. Knapp eineinhalb Jahre nach seinem Debüt-Album "Roter Sand“ veröffentlicht der Schauspieler und Musiker nun den Nachfolger "1996". prisma hat mit dem jungen Künstler über seine Arbeit gesprochen.
Das Museum "Marta Herford".
Nächste Ausfahrt

Herford/Bad Salzuflen: Museum "Marta Herford"

Auf der A 2 von Berlin nach Oberhausen sehen Autofahrer in der Nähe der Ausfahrt Herford/Bad Salzuflen das Hinweisschild "Marta Herford". Wer die Bahn hier verlässt, kann das Museum für zeitgenössische Kunst des 21. Jahrhunderts besuchen.