Sportschau

Sport, Reportage
Elf WM-Städte im Porträt
Von Eric Leimann

Infos
Produktionsland
D
ARD
Sa., 26.05.
19:00 - 19:55
Unser Russland


Die gebürtige Russin Palina Rojinski und ARD-Moskau-Korrespondent Udo Lilischkies stellen in einer vierteiligen Reisereportage unterhaltsam die elf Städte der Fußball-WM in Russland vor.

Am Donnerstag, 14. Juni, beginnt die Fußball-WM 2018 in Russland. Höchste Zeit also, Land und Leute besser kennenzulernen. Für die vierteilige Reportage "Unser Russland" engagierte das Erste zwei "Touristen", die einen sehr persönlichen Bezug zum Riesenreich im Osten haben. Palina Rojinski, 33, wurde in Leningrad, dem heutigen St. Petersburg geboren. Im Alter von sechs Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Berlin. Udo Lilischkies, 1953 in Köln zur Welt gekommen, ist der wohl erfahrenste Russland-Experte der ARD. Mit kritischen Berichten aus Putins Staat machte sich der mit einer Russin verheiratete Deutsche nicht nur Freunde. Trotzdem lebt er mit seiner Familie – das Paar hat Zwillinge – in Moskau. Teil eins und zwei der Reisereportage durch die elf WM-Städte läuft hintereinander. Die Episoden drei und vier folgen an den Sonntagen 3. und 10. Juni, jeweils um 18 Uhr.

30.000 Kilometer über Wasser, Schienen und durch die Luft legte das ungleiche Duo Rojinski und Lilischkies zurück. Ihr insgesamt zweistündiger Film, vier Folgen à 30 Minuten, ist allein schon deshalb sehenswert, weil vielen Deutschen Städte wie Samara, Saransk, Nischni Nowgorod oder Jekaterinburg nicht viel sagen werden. Doch wie immer, wenn unter den Augen der Weltöffentlichkeit gekickt wird, ist dies eine gute Gelegenheit, Wissenslücken und blinde Flecken auf der eigenen Landkarte zu schließen.

"Unser Russland" ist ein Infotainment-Format. Rojinksi und Lilischies wollen vor allem Porträts von Menschen schaffen, die etwas über ihre Region und die Vielfalt des heutigen Russlands aussagen. So treten Menschenrechtler, Ballett-Tänzerinnen, Taxifahrer, Nachtclubbesitzer, Schüler, Wachsoldaten, Künstler und sogar Palina Rojinskis Oma vor die reisende ARD-Kamera. Dabei gelingt ein leichtes, stimmungsvoll fotografiertes und einnehmendes Landesporträt, das vielleicht gerade wegen seines Fokus auf "normale Menschen" viel über das russische Lebensgefühl – auch abseits der großen Politik – verrät.

Wer eine rein politische, investigative Dokumentation zur Russland-WM sucht, dürfte bei "Putins Meisterwerk – eine WM um Macht und Millionen" besser aufgehoben sein. Der Film des Autorenteams Philipp Sohmer (SWR), Olga Sviridenko und Robert Kempe (beide WDR) läuft am Samstag, 9. Juni, um 18.20 Uhr, ebenfalls im Ersten.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Sportschau" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Eurosport Snooker

Snooker - Weltmeisterschaft in Sheffield(ENG)

Sport | 22.06.2018 | 08:30 - 10:30 Uhr
2.96/50302
Lesermeinung
Eurosport Tennis

Tennis - ATP World Tour 500 - Gerry Weber Open in Halle(Westfalen)

Sport | 22.06.2018 | 10:30 - 12:00 Uhr
3.02/50223
Lesermeinung
ZDF Logo: "ZDF SPORTreportage".

ZDF SPORTreportage

Sport | 08.07.2018 | 17:10 - 18:00 Uhr
3.04/5028
Lesermeinung
News
Frank Rosin darf in seiner neuen Koch-Show wieder selbst den Kochlöffel schwingen. Und hoffentlich auch die Pfunde purzeln lassen - sonst wird's nichts mit dem Finaleinzug.

Frank Rosin bekommt eine weitere Show im Programm von kabel eins: Der Sternekoch stellt sich in "Ros…  Mehr

Bildersatter Sündenpfuhl des Jahres 1929: Deutschlands teuerste Serie "Babylon Berlin" feiert nun ihre Free-TV-Premiere.

Der Termin für die Free-TV-Premiere von Tom Tykwers Serie "Babylon Berlin"steht fest: Das Erste zeug…  Mehr

ProSieben zeigt ab Winter das US-Format "Masters of Dance" auf einem Sendeplatz am Donnerstagabend.

RTL hat "Let's Dance", ProSieben künftig "Master of Dance": Der Münchener Sender hat die Rechte an d…  Mehr

Matthias Killing moderiert seit 2009 das "SAT.1-Frühstücksfernsehen". Nun springt er für den Sender auch bei "Fort Boyard" ein.

Die Abenteuershow "Fort Boyard" feiert voraussichtlich schon im Herbst ihr TV-Comeback bei Sat.1. Mo…  Mehr

Günther Jauch (links), Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk dürfen die neue RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" moderieren. Allerdings erfahren sie immer erst am Anfang jeder neuen Folge, wer das Moderatoren-Ruder übernimmt.

Die RTL Mediengruppe hat auf den Screenforce Days in Köln ihren Plan für die kommende TV-Saison vorg…  Mehr