Spur der Steine

  • Simon (Richard Crenna) trifft eine tödliche Entscheidung. Vergrößern
    Simon (Richard Crenna) trifft eine tödliche Entscheidung.
    Fotoquelle: rbb/Degeto
  • Kommissar Edouard Coleman (Alain Delon, re.) und seine Assistenten hören das Telefon eines Rauschgiftschmugglers ab. Vergrößern
    Kommissar Edouard Coleman (Alain Delon, re.) und seine Assistenten hören das Telefon eines Rauschgiftschmugglers ab.
    Fotoquelle: rbb/Degeto
  • Kommissar Edouard Coleman (Alain Delon) wird per Autotelefon zum Tatort gerufen. Vergrößern
    Kommissar Edouard Coleman (Alain Delon) wird per Autotelefon zum Tatort gerufen.
    Fotoquelle: rbb/Degeto
  • Cathy (Catherine Deneuve) ist ein eiskalter Engel. Vergrößern
    Cathy (Catherine Deneuve) ist ein eiskalter Engel.
    Fotoquelle: rbb/Degeto
  • Kommissar Edouard Coleman (Alain Delon) ist bereit, seinen eigenen Freund zu erschießen. Vergrößern
    Kommissar Edouard Coleman (Alain Delon) ist bereit, seinen eigenen Freund zu erschießen.
    Fotoquelle: rbb/Degeto
  • Die "Ballas" - eine Zimmermannsbrigade auf der DDR-Großbaustelle Schkona - gehen für ihren Chef durch dick und dünn, mitunter auch auf unerlaubten Pfaden. Gemeinsam stellen sie die sozialistische Planwirtschaft auf den Kopf. Vergrößern
    Die "Ballas" - eine Zimmermannsbrigade auf der DDR-Großbaustelle Schkona - gehen für ihren Chef durch dick und dünn, mitunter auch auf unerlaubten Pfaden. Gemeinsam stellen sie die sozialistische Planwirtschaft auf den Kopf.
    Fotoquelle: rbb/MDR/BR
  • Hannes Balla (Manfred Krug), ein Baubrigadier mit Herz und Schnauze. Die "Ballas" - eine Zimmermannsbrigade auf der DDR-Großbaustelle Schkona - gehen für ihren Chef durch dick und dünn, mitunter auch auf unerlaubten Pfaden. Gemeinsam stellen sie die sozialistische Planwirtschaft auf den Kopf. Vergrößern
    Hannes Balla (Manfred Krug), ein Baubrigadier mit Herz und Schnauze. Die "Ballas" - eine Zimmermannsbrigade auf der DDR-Großbaustelle Schkona - gehen für ihren Chef durch dick und dünn, mitunter auch auf unerlaubten Pfaden. Gemeinsam stellen sie die sozialistische Planwirtschaft auf den Kopf.
    Fotoquelle: rbb/MDR/Progress
Spielfilm, Gesellschaftskomödie
Spur der Steine

Infos
Foto, Audiodeskription
Originaltitel
Spur der Steine
Produktionsland
Deutsche Demokratische Republik
Produktionsdatum
1966
DVD-Start
Do., 25. Mai 2006
RBB
Sa., 21.10.
23:10 - 01:25


Der Brigadier Hannes Balla und seine schlagkräftige, loyale Truppe auf der Großbaustelle Schkona entführen schon mal einen Kieslaster, wenn die planmäßigen Lieferungen ausbleiben. Weil die Arbeitsleistung des respektlosen Teams aber nie zu wünschen übrig lässt, fällt es der Bauleitung schwer, Balla für seine unsozialistischen Methoden zu kritisieren.

Die Lage ändert sich, als auf der Baustelle die hübsche Ingenieurin Kati Klee und der neue Parteisekretär Werner Horrath erscheinen. Horrath will sich dem rüden Balla nicht kampflos unterwerfen und die Zustände auf der Baustelle wirklich verbessern. Wider Erwarten – und nicht ohne Klees Mithilfe – geht Balla auf den Vorschlag des Parteisekretärs ein und beginnt mit seiner Truppe nach dem kräftezehrenden Drei-Schichten-System zu arbeiten. Aus dem gegenseitigen Respekt der Männer wird bald Rivalität, als sich beide in Kati Klee verlieben.

Horrath kann ihr Herz gewinnen, doch als sich der verheiratete Familienvater nicht öffentlich zu seinem Verhältnis bekennt, hat das für alle Beteiligten weitreichende Konsequenzen. In langen Parteisitzungen, die wegen der "unmoralischen Zustände" angesetzt werden, treten die Widersprüche eines Gesellschaftssystems zutage, das den Einzelnen stets mit Doppelmoral und oktroyierter Parteidisziplin bedroht.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Spur der Steine" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Leichensache Zernik

Leichensache Zernik

Spielfilm | 26.02.2018 | 23:05 - 00:40 Uhr
2/502
Lesermeinung
MDR Durch puren Zufall lernt Maria Morzeck (Angelika Waller) Paul Deister (Alfred Müller), den Richter ihres Bruders, kennen. Er ist ihre erste große Liebe.

Das Kaninchen bin ich

Spielfilm | 05.03.2018 | 23:05 - 00:55 Uhr
Prisma-Redaktion
2/501
Lesermeinung
MDR Der junge Peter Schirding (Dieter Perlwitz) ist wütend auf seinen Vater, den Leiter der Mordkommission, weil er ihn des Mordes an der jungen Nachbarin Lisa Gau verächtigt.

Seilergasse 8

Spielfilm | 12.03.2018 | 23:05 - 00:30 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Eva Prohace (Senta Berger) ermittelt in ihrem 28. Fall - bald will die Beamtin in TV-Rente gehen.

Senta Berger bekommt es als Kriminalrätin Prohacek mit den Folgen der Flüchtlingskrise im Freistaat …  Mehr

Das Kosmos-Plattenbau-Viertel entstand noch zu DDR-Zeiten. Vor allem die jüngsten Bewohner tun sich sehr schwer, eine Perspektive jenseits von Armut, Frust und dem Gefühl von Abgehängtheit zu finden.

Über drei Millionen Minderjährige gelten in Deutschland als arm. Die lange VOX-Dokumentation beleuch…  Mehr

Chemieunterricht zur besten Sendezeit: Kai Pflaume (rechts) hat sichtlich Freude am Zündeln.

Auf Elyas M'Barek, Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Jürgen Vogel und Vanessa Mai wartet ein…  Mehr

Eine spannende Familiengeschichte spinnt sich rund um Miriam (Luisa Wietzorek, rechts). Emily (Anne Menden) versucht, mit Fragen Antworten zu bekommen.

Ein neues Gesicht bei der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bleibt nicht lange unbemerkt. D…  Mehr

"Mir fehlen tatsächlich ein bisschen die Worte": Horst Lichter nahm am Donnerstagabend stellvertretend für das "Bares für Rares"-Team die Goldene Kamera entgegen.

Show-Gastgeber Horst Lichter war den Freudentränen nahe, als der von ihm präsentierte ZDF-Hit "Bares…  Mehr