Super 8

  • Während der entgleiste Zug alles in Schutt und Asche legt, bahnt sich etwas seinen Weg aus den Trümmern, das das Leben von (von links) Martin (Gabriel Basso), Cary (Ryan Lee), Joe (Joel Courtney) und Charles (Riley Griffiths) für immer verändern wird. Vergrößern
    Während der entgleiste Zug alles in Schutt und Asche legt, bahnt sich etwas seinen Weg aus den Trümmern, das das Leben von (von links) Martin (Gabriel Basso), Cary (Ryan Lee), Joe (Joel Courtney) und Charles (Riley Griffiths) für immer verändern wird.
    Fotoquelle: kabel eins / Paramount Pictures
  • Alice (Elle Fanning) gerät in die Fänge eines riesigen Monsters. Vergrößern
    Alice (Elle Fanning) gerät in die Fänge eines riesigen Monsters.
    Fotoquelle: kabel eins / Paramount Pictures
  • Joe (Joel Courtney, vorne) erkennt, dass er mitten in einem realen Horrorspektakel steckt, aus dem kein Entrinnen möglich scheint. Vergrößern
    Joe (Joel Courtney, vorne) erkennt, dass er mitten in einem realen Horrorspektakel steckt, aus dem kein Entrinnen möglich scheint.
    Fotoquelle: kabel eins / Paramount Pictures
  • Schon bald stecken Alice (Elle Fanning, zweite von rechts) und Joe (Joel Courtney, zweiter von links) mitsamt ihren Vätern (Kyle Chandler, links, und Ron Eldard) in einem echten Horrorfilm. Vergrößern
    Schon bald stecken Alice (Elle Fanning, zweite von rechts) und Joe (Joel Courtney, zweiter von links) mitsamt ihren Vätern (Kyle Chandler, links, und Ron Eldard) in einem echten Horrorfilm.
    Fotoquelle: kabel eins / Paramount Pictures
  • Beinahe zu spät präsentiert Preston (Zach Mills, links) Joes Vater, Jackson Lamb (Kyle Chandler), die Aufnahmen der Super-8-Kamera. Vergrößern
    Beinahe zu spät präsentiert Preston (Zach Mills, links) Joes Vater, Jackson Lamb (Kyle Chandler), die Aufnahmen der Super-8-Kamera.
    Fotoquelle: kabel eins / Paramount Pictures
  • Joes Vater (Kyle Chandler, links) wird klar, dass Oberst Nelec (Noah Emmerich) etwas Unheimliches und Gefährliches jagt. Vergrößern
    Joes Vater (Kyle Chandler, links) wird klar, dass Oberst Nelec (Noah Emmerich) etwas Unheimliches und Gefährliches jagt.
    Fotoquelle: kabel eins / Paramount Pictures
Spielfilm, Sci-Fi-Film
(K)ein Kinderfilm
Von Jens Szameit

Infos
Originaltitel
Super 8
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2011
Altersfreigabe
12+
Kinostart
Do., 04. August 2011
DVD-Start
Do., 05. Januar 2012
Kabel Eins
Di., 30.06.
20:15 - 22:20


Joe, Preston, Cary, Charles und Alice drehen mit einer kleinen Super-8-Kamera ihren ersten eigenen Film. Dabei werden sie im SciFi-Abenteuer von J.J. Abrams Zeugen unglaublicher Ereignisse.

Mit "Super 8" präsentierte der Spielberg-Zögling J.J. Abrams ("Star Wars: Episode VII") 2011 seine Variation von "E.T." (1982) als beeindruckende Materialschlacht. Der Film zeigt eine US-Kleinstadt in Ohio, wo die Kids in den 70er-Jahren noch kreativ waren: Sie nutzten ihre freien Stunden, um einen Zombiefilm zu drehen. Das Ergebnis: Einer der gruseligsten Kinderfilme der letzten Jahre. Nun wiederholt kabel eins den Film, der gute Kritiken erhielt, international aber an den Kinokassen etwas hinter den Erwartungen zurückblieb, zur Primetime.

Im Zentrum der Geschichte steht Filmfreak Joe (Joel Courtney). Er ist seit ein paar Monaten Halbwaise, sein Vater (Kyle Chandler), als Dorfpolizist ohnehin gut eingespannt, ist als Alleinerziehender überfordert. Deshalb will er auch, dass sich der Sohnemann mit den "richtigen" Freunden abgibt. Joel lässt sich davon nicht beeinflussen, schließlich dreht er mit seinen Kumpels und der niedlichen Alice (Elle Fanning) heimlich einen Zombiefilm.

Doch dann wird das Hobby-Filmteam Zeuge eines schweren Unfalls: Ein Jeep rammt einen geheimnisvollen Güterzug, die Rettungsaktion unterliegt größter Geheimhaltung. Die Super-8-Aufnahmen von Joe werden im Laufe des Films auflösen, dass da "Etwas" aus einem Waggon geflohen ist. Dieses monströse und lange Zeit unsichtbare Lebewesen hinterlässt seine Spuren in der kleinen Stadt. Und dann entführt es auch noch Alice ...

Vom Kinderstar zur Hollywoodgröße

Zum leider sehr langen Schluss des Films gerät alles ein wenig zu groß, und "Super 8" artet in eine planlose Materialschlacht aus, die teilweise die zuvor aufgebaute Spannung zerstört. Womöglich müssen erfolgreiche Produktionen heute aussehen wie ein Familienfilm, in den aus Versehen zu viele Special Effects geflossen sind. Sonderlich rund wirkt das aber nicht.

Hauptdarstellerin Elle Fanning hat sich mittlerweile von der hoffnungsvollen Kinderschauspielerin zur gestandenen Hollywood-Akteurin gemausert. 2019 spielte sie im Woody-Allen-Film "A Rainy Day In New York" nebst Timothée Chalamet die Hauptrolle. Seit dem 18. Juni ist Fanning zudem in der neuen Starzplay-Serie "The Great" als Katharina die Große zu sehen.

Super 8 – Di. 30.06. – kabel eins: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Super 8" finden Sie hier.


Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Super 8"

Das könnte Sie auch interessieren

Sky Cinema +24 Joker

Joker

Spielfilm | 04.07.2020 | 20:15 - 22:15 Uhr
Prisma-Redaktion
4.5/5014
Lesermeinung
3sat Martin Luther King (David Oyelowo), Regisseurin (Ava DuVernay)

Selma

Spielfilm | 04.07.2020 | 23:00 - 00:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.11/509
Lesermeinung
Sky Nostalgie Sean Davidson - 'The American Ninja' (David Bradley)

American Fighter III - Blutige Jagd

Spielfilm | 04.07.2020 | 23:25 - 00:55 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
Brian Epstein wurde nur 32 Jahre alt. Jetzt soll das Leben des Beatles-Managers verfilmt werden.

Er wurde nur 32 Jahre alt und hatte dennoch entscheidenden Anteil am Welterfolg der Beatles: Nun sol…  Mehr

In der Relegation wird es nochmal spannend.

Für Werder Bremen geht es um den Klassenerhalt, der 1. FC Heidenheim könnte erstmals in die Bundesli…  Mehr

Auch der "Tatort: Habgier" mit Berti Vogts in einer Gastrolle steht zur Wahl.

Sommerpause beim "Tatort". Doch in diesem Jahr können die Zuschauer über die Wiederholungen selbst a…  Mehr

J.K. Rowling hat mit Kommentaren über Transsexuelle für Unmut gesorgt.

Mit ihren Kommentaren in der Genderdebatte hat J.K. Rowling nicht nur in der Trans-Community für Emp…  Mehr

Mit der Multiplayer-Episode "Fallout 76" hat Hersteller Bethesda zuletzt eine fiese Schlappe kassiert, aber die "Fallout"-Marke selber ist noch immer Gold wert - oder besser: Kronkorken, denn die sind das Zahlungsmittel in der postapokalyptischen Welt der Spiele-Reihe. Jetzt soll das Endzeit-Szenario die Vorlage für eine Amazon-Serie bilden.

Mit "Westworld" haben Jonathan Nolan und Lisa Joy eine der besten Serien der letzten Jahre abgeliefe…  Mehr