Wuff - Folge dem Hund
Spielfilm, Komödie • 19.01.2021 • 20:25 - 22:45
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Auch auf den Hund gekommen: Die von ihrem Freund sitzengelassene Ella (Emily Cox) holt sich den Mischling Bozer aus dem Tierheim.
Vergrößern
Hat leider keinen Biss: Detlev Bucks Komödie "Wuff - Folge dem Hund", die SAT.1 nun erstmals im Free-TV zeigt. Eine der Rollen übernahm Schauspieler Kostja Ullmann.
Vergrößern
Oli (Frederick Lau) begreift, dass er als Dogwalker eine Menge Geld verdienen kann.
Vergrößern
Auf den Hund gekommen: Ex-Fußballprofi Oli (Frederick Lau) erbt von seiner Nachbarin Esther (Katharina Thalbach) eine französische Dogge.
Vergrößern
Ella Dielemann (Emily Cox, Bild) wird verlassen: Ihr Freund, der unsympathische Oscar (Holger Stockhaus), lässt sie zugunsten von Kiera (Stefanie Giesinger) sitzen.
Vergrößern
Der schnucklige Förster Daniel (Kostja Ullmann) bringt dem Stadtmenschen Ella (Emily Cox) die Natur näher.
Vergrößern
Die vier ungleichen Freundinnen Ella (Emily Cox, links), Cecile (Johanna Wokalek), Lulu (Maite Kelly, Mitte) und Silke (Marie Burchard, rechts) treffen sich regelmäßig, um über ihre Liebesprobleme zu lamentieren.
Vergrößern
Beim Blinddate zwischen Katzenliebhaberin Lulu (Maite Kelly) und Prof. Dr. Seligmann (Bastian Reiter) stellt sich leider heraus, dass dieser einen Hund hat.
Vergrößern
Cecile (Johanna Wokalek) und ihre Familie ist mit ihrem Hund Simpson glücklich - außer Ehemann Max (Urs Jucker), der von dem Köter immer angebellt wird.
Vergrößern
Nico Du Paly (Thibaud Kurtz), Cecile Du Paly (Johanna Wokalek, Mitte) und Silke Lehmann (Marie Burchard) wundern sich: Warum bellt Hund Simpson immer wieder?
Vergrößern
Originaltitel
Wuff
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
Altersfreigabe
6+
Kinostart
Do., 25. Oktober 2018
Spielfilm, Komödie

Frauenfilm mit beliebten Vierbeinern

Von Jasmin Herzog

Der einigermaßen hanebüchene Episodenfilm "Wuff – Folge dem Hund" (2018) von Detlev Buck lockt leider keinen Hund hinter dem Ofen hervor.

In Deutschland gibt es zehn Millionen Hundebesitzer. Da liegt es nahe, sich amerikanische Erfolgsproduktionen wie "Beethoven" oder "Marley und ich" zum Vorbild zu nehmen und einen Film zu kreieren, bei dem die treuesten Freunde des Menschen die Hauptrolle spielen. Dies sagte sich wohl auch der für seinen guten Riecher bekannte Regisseur Detlev Buck ("Bibi und Tina", "Herr Lehmann"). Man stricke also mit heißer Nadel eine Geschichte um ein paar Freundinnen, die irgendwas mit Hunden zu tun haben, besorge sich einen illustren Cast von Frederick Lau über Katharina Thalbach bis hin zu Harald Martenstein sowie ein Germanys-Next-Topmodel, und fertig ist der publikumswirksame Hundefilm "Wuff – Folge dem Hund", den Buck selbst sogar als Frauenfilm bezeichnet. SAT.1 zeigt die romantische Komödie nun erstmals im Free-TV.

Journalistin Ella (Emily Cox), die vorbildliche Ehefrau und Mutter Cecile (Johanna Wokalek), Katzenliebhaberin Lulu (Maite Kelly) und Hundetrainerin Silke (Marie Burchard) treffen sich regelmäßig, um sich von Lulu die Karten legen zu lassen und zu quatschen. Natürlich geht es bei den Frauen, die irgendwie nicht zusammenpassen und denen man schwer abnehmen kann, dass sie wirklich miteinander befreundet sind, stets um ihre Probleme mit der Liebe. Was für Themen könnten Frauen in einem echten "Frauenfilm" denn sonst auch interessieren?

Ella ist gerade von ihrem Freund Oscar (Holger Stockhaus) im Job ausgebootet und anschließend verlassen worden, weil er seine Liebe zu Kiera (Stefanie Giesinger, sie gewann 2014 die neunte Staffel der Castingshow "Germany's Next Topmodel") entdeckt hat. Sie rennt ins Tierheim, um sich den verlassensten Hund zu besorgen, den Tierpfleger Sandro (Detlev Buck) im Angebot hat. Doch Mischlingshund Bozer hat einen Nachteil: Er rennt immerzu davon. So springt der freche Köter schon bald aus dem offenen Wagen eines führenden deutschen Carsharing-Unternehmens, dessen Logo dem Zuschauer im Film noch recht häufig entgegenlachen wird.

Überraschende Wendung

Oli (Frederick Lau) ist ein ehemaliger Fußballer, dessen Karriere an einer Knieverletzung scheiterte. Der bis über beide Ohren verschuldete Junge erbt von Nachbarin Klein (vermag auch der klischeehaftesten Rolle ihren energetischen Stempel aufzudrücken: Katharina Thalbach) eine französische Dogge. Nach anfänglicher Verzweiflung entdeckt er seine herausragenden Hundeflüsterer-Qualitäten und wirbt der nassforschen Hundetrainierin Silke jede Menge Kundschaft ab. Obendrauf gründet er noch eine Hundefußballmannschaft, die im Gegensatz zu den langweiligen Zweibeinern noch relativ lustig anzuschauen ist.

Hanebüchen ist der Handlungsstrang um die in der "Familienfalle" steckende Cecile, deren Ehe bröckelt, weil Familienhund Simpson ihren Ehemann Max (Urs Jucker) regelmäßig anbellt. Am Ende stellt sich heraus: Der gute alte Simpson hatte allen Grund dazu und wollte Max nur vor einer gefährlichen Krankheit warnen – was für eine Wendung!

Neben vielen weiteren merkwürdigen Episoden zerrt zudem auch die Musik in "Wuff – Folge dem Hund" an den Nerven des Zuschauers. Insgesamt verfolgten 2018 lediglich knapp 72.000 Zuschauer in den Kinos die Geschichten rund um die überaus knuffigen Vierbeiner.

Wuff – Folge dem Hund – Di. 19.01. – SAT.1: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Der Trailer zu "Wuff"

top stars
Unscheinbar, aber gut: Christian Redl, hier in seiner Paraderolle als Kommissar Krüger in "Spreewaldkrimi - Eine tödliche Legende"
Christian Redl
Lesermeinung
Ewig ein Darsteller mit Sex-Appeal: Alain Delon.
Alain Delon
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
Emily Deschanel in ihrer "Bones"-Paraderolle.
Emily Deschanel
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar
Miroslav Nemec
Lesermeinung
Sein Gesicht kennt man: Ciarán Hinds.
Ciarán Hinds
Lesermeinung
Hat die Schauspielerei im Blut: Casey Affleck
Casey Affleck
Lesermeinung
Rob Lowe hatte nach Skandalen einen Karriereknick - sieht aber immer noch verdammt gut aus.
Rob Lowe
Lesermeinung
Vielseitiger Darsteller: James Purefoy
James Purefoy
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Ein lückenloser Standard-Impfschutz ist eine besonders empfehlenswerte Gesundheitsvorsorge.
Gesundheit

Welche Impfungen es gibt und welche sinnvoll sind

Besonders in der aktuellen Corona-Pandemie ist es klug, lückenlos geimpft zu sein. Doch viele Menschen in Deutschland sind nicht vollständig geimpft oder versäumen das Auffrischen. Das führt dazu, dass sich vermeidbare Erkrankungen ausbreiten können. Lesen Sie, welche die wichtigsten Impfungen sind.
Diesen Strandkord können Sie gewinnen. Im Folgenden finden Sie die Cover, die zur Auswahl stehen, mit den Telefonnummern. Rufen Sie für Ihr Lieblingscover an!
Weitere Themen aus dem Magazin

Strandkorb zu gewinnen: Wählen Sie unsere Titelseite des Jahres!

Seit Dezember haben Sie online fleißig unter allen prisma-Titelseiten des Jahres 2020 für Ihren Favoriten gestimmt. Die Top 10 sind nun ermittelt. Jetzt können Sie aus diesen zehn Covern das prisma-Cover des Jahres 2020 wählen und mit etwas Glück einen tollen Strandkorb gewinnen.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Kann man Asthma wegfuttern?

"Kann ich mein Asthma einfach wegfuttern?", wurde Doc Esser von einer Patientin gefragt. Sie litt ganzjährig immer wieder an starken Asthma-Anfällen und war trotz regelmäßiger Medikamenten-Einnahme nie komplett symptomfrei.
Wie wird das Land wohl abschneiden?
News

Jubeln oder nachsitzen?

Barbara Schöneberger achtet darauf, dass Deutschland die Schulbank drückt. Ob es am Ende nachsitzen muss, entscheiden ihre prominenten Gäste und das TV-Publikum.
Sonnencreme ist auch im Winter wichtig.
Gesundheit

Auch im Winter an Sonnenschutz denken

Die Corona-Pandemie macht vielerorts Wintersportlern einen Strich durch die Rechnung. Wer es dennoch auf die Piste schafft oder gar Schnee vor der eigenen Haustür hat, sollte nicht das Risiko durch UV-Strahlen unterschätzen.
Lothar Kellermann erfährt von seinem Arzt, dass er todkrank ist.
News

Der Tod lässt sich nicht planen

Jens Harzer spielt im ARD-Mittwochsfilm am 27. Januar den kaltherzigen Lothar, der sich zum Menschenfreund wandelt.