Die 40-jährige Zahnarztgattin Regina Steinberg ist ein Scheusal, das sich für eine aufopfernde Ehefrau und Mutter hält. Ihr Mann, Dr. Julius Steinberg, liebt sie trotzdem. Bis Regina ihre Freundin Nora auf ihn ansetzt, weil sie vermutet, dass er ein Verhältnis hat. Das hat er dann auch - mit Nora. Reginas Rache wird fürchterlich sein...

Regisseur Xaver Schwarzenberger drehte diesen Spaß einmal mehr nach einer Vorlage seiner Ehefrau Ulli. Dass das Kreativduo, das schon Filme wie "Lamorte", "Single Bells", "Vino Santo" "Stella di mare - Hilfe, wir erben ein Schiff!" "O Palmenbaum" und "Dinner for Two" miteinander verwirklichte, eine Vorliebe für schwarzen Humor hat, hat es bereits mehrfach erfolgreich bewiesen - unter anderem mit der Satire "Zuckeroma" (2004), ebenfalls mit Aglaia Szyszkowitz. "Feine Dame" schildert nun scharfzüngig und wunderbar böse eine verhängnisvolle Ménage à trois.