27.04.2021 Urlaub am "Schwäbischen Meer"

Die schönsten Sehenswürdigkeiten am Bodensee

Von Brigitte Bonder

Der Bodensee begeistert Gäste aus aller Welt, denn die Liste der Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten ist lang. Ob Stadtbummel durch das historische Lindau, ein Besuch im Zeppelin Museum oder eine Zeitreise im Pfahlbaumuseum – bei einem Urlaub am "Schwäbischen Meer" ist für Abwechslung gesorgt.

Welches sind die beliebtesten Ausflugsziele am Bodensee?

Ob in Lindau, Konstanz, Bregenz oder Meersburg - die Region bietet rund um den See ein breites Spektrum an Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen. Hier können Besucher das Weltkulturerbe der Pfahlbauten kennenlernen, auf Stegen über den See wandern und sich von uralten Techniken der Steinzeit faszinieren lassen. In aussichtsreicher Lage wurden in Unteruhldingen 23 Pfahlbauhäuser rekonstruiert, außerdem locken im ältesten archäologischen Freilichtmuseum Deutschlands spannende Alltagsobjekte der Steinzeit und Bronzezeit. Aktuelle Präsentationsthemen sind die frühe Geschichte des Sees, das Welterbe der Pfahlbauten rund um die Alpen sowie Ötzi und seine Zeitgenossen.

Ein weiteres Ausflugsziel ist das inmitten großzügiger Park- und Gartenanlagen gelegene Schloss Salem. Das prächtige Klosterensemble der Zisterzienser aus dem 12. Jahrhundert gelangte 1802 in den Besitz der Markgrafen von Baden und gehört seit 2009 zu den "Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg". Wanderer können sich direkt am Schloss Salem auf den knapp sieben Kilometer langen Prälatenweg begeben, der zur sehenswerten Wallfahrtskirche Birnau führt. Der einstige Wirtschaftsweg des Klosters wurde durch den Bau der Kirche auch als Prozessionsweg genutzt. Nicht verpassen sollten Urlauber die Burg Meersburg. Die älteste bewohnte deutsche Burg ist eine der bekanntesten Attraktionen am Bodensee und das Wahrzeichen von Meersburg. Nach alten Überlieferungen soll die Gründung der imposanten Wehranlage bis ins 7. Jahrhundert auf die Merowinger unter König Dagobert I. zurückgehen. Heute befindet sich hier das Burgmuseum von Meersburg mit mittelalterlichen Wohntrakten, Verlies samt Folterkammer und Rittersaal. In den historischen Gemäuern des Schloss Meersburg kann man das Mittelalter erleben und der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff nachspüren.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Hoch hinaus geht es hingegen in der Stadt Friedrichshafen. Ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie ist das Dornier Museum am Claude-Dornier-Platz in Friedrichshafen. Im größten Technikmuseum der Region begeben sich die Besucher auf eine Reise durch 100 Jahre Geschichte der Luft- und Raumfahrt. Riesige Flugboote, nostalgische Passagiermaschinen und spannende Exponate aus der Raumfahrt sorgen für einmalige Erlebnisse. Neben den rund 400 Ausstellungsstücken lassen zahlreiche Originalflugzeuge und Exponate aus der Raumfahrt den Pioniergeist des vergangenen Jahrhunderts lebendig werden, für Nervenkitzel sorgen virtuelle Flüge im Flugsimulator. Wer sich für das Kultobjekt des Zeppelins interessiert, stattet dem Zeppelin Museum in Friedrichshafen einen Besuch ab. Mit über 1.500 Originalexponaten und historischen Ton-, Film- und Bildaufnahmen erzählt die Sammlung lebendig und multimedial von der Geschichte der Luftschifffahrt. Das Highlight der Ausstellung ist die Teilrekonstruktion des LZ 129 Hindenburg. Bei einer Zeppelin-Werftbesichtigung in Friedrichshafen erleben Besucher die einzigartige Technologie hautnah. Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Zeppelin-Flug. In 300 Metern Höhe schwebt der Zeppelin NT über den See und eröffnet einen Panoramablick über die Inseln, das grüne Allgäu und die Ausläufer der Voralpen.

Für Kulturinteressierte ist die Hauptstadt der österreichischen Region Vorarlberg ein interessantes Ausflugsziel. Im Kunsthaus Bregenz wird in wechselnden Ausstellungen internationale zeitgenössische Kunst gezeigt, auf der Seebühne werden bei den Festspielen berühmte Stücke vor einmaliger Kulisse aufgeführt. Bei schlechtem Wetter hingegen lädt das Sea Life Konstanz zum Besuch, Wellness-Fans hingegen entspannen in den Thermen in Überlingen oder Meersburg.

Welche Attraktionen gibt es für Familien mit Kindern am Bodensee?

Der Bodensee ist der perfekte Urlaubsort für die ganze Familie, um gemeinsam spannende und abwechslungsreiche Tage zu erleben. Das Angebot an Freizeitaktivitäten und Ausflugszielen reicht von Piratenfahrten auf einem historischen Segelschiff, Entdeckungstouren in einem Maislabyrinth, Ponyreiten oder einem Besuch im Streichelzoo hin zu schön angelegten Badebereichen oder einer Golfpartie auf den Abenteuer-Minigolfanlagen.

Zu den beliebtesten Attraktionen zählt Affenberg Salem. Der Tierpark ist Deutschlands größtes Affenfreigehege, in dem sich rund 200 Berberaffen tummeln. Die vom Aussterben bedrohten Tiere leben in einem rund 20 Hektar großen Wald und können von den Besuchern aus nächster Nähe beobachtet werden. Doch am Affenberg Salem gibt es noch mehr zu entdecken. Der Storchenweiher mit seinen riesigen Karpfen ist ein Paradies für Wasservögel, auch die größte, frei fliegende Storchenkolonie des süddeutschen Raums lässt sich hier blicken.

Eine gute Adresse für Familien ist die Stadt Langenargen. Beim Baden im Strandbad, beim Bootfahren oder beim Spielen auf dem neuen Seespielplatz kommt garantiert keine Langeweile auf. In den Sommerferien startet zudem das historische Segelschiff "Lädine" mit kleinen Piraten zu einer abenteuerlichen Rundfahrt über den See. Lädinen sind historische Lastenschiffe, die früher regelmäßig auf dem Bodensee unterwegs waren und mit Salz, Sandstein oder anderen Gütern beladen in der Nähe des Ufers fuhren. An Bord werden Piratengeschichten und Anekdoten aus den Zeiten der Seefahrt erzählt und gemeinsam gebastelt. Auch in Immenstaad können sich Kinder auf einer historischen Lädine auf große Fahrt begeben, Segel setzen, das Deck schrubben und Rätsel lösen. Spannung garantieren auch die Forscherfahrten, bei denen auf dem See interessante Versuche zu den Naturelementen Wasser und Wind durchgeführt werden.

Welche Sehenswürdigkeiten liegen direkt am Bodensee?

Ob Konstanz, Meersburg oder Lindau – die bekanntesten Städte der Region liegen direkt am Wasser und locken mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Konstanz hat mit seiner historischen Innenstadt, dem Konstanzer Konzil und seinen kleinen, feinen Museen eine einzigartig erlebbare Geschichte. Die größte Stadt am Bodensee kombiniert Urbanität und Natur mit zahlreichen Parks, weitläufigen Strandbädern und Wassererlebnissen wie Stand-Up-Paddling oder Kanutouren. Auch die zahlreichen Wander- und Radwege ermöglichen Naturfans ab Konstanz vielfältige Outdoor-Aktivitäten.

Am Ostufer des "Schwäbischen Meeres" gelegen ist die Insel- und Gartenstadt Lindau ein sehenswertes Ausflugsziel. Die Altstadt hat mit ihren verwinkelten Gassen und mittelalterlichen Gebäuden einen ganz besonderen, nahezu mediterranen Charme. Der Bayerische Löwe und Deutschlands südlichster Leuchtturm empfangen seit dem 19. Jahrhundert die Besucher an der Lindauer Hafeneinfahrt. Wenig weiter befindet sich der Mangturm in Lindau, der ursprünglich zur mittelalterlichen Stadtbefestigung zählte. Sehenswert sind auch das Alte Rathaus in Lindau, der Lindaviabrunnen und der Diebsturm. Kulturinteressierte besuchen Lindaus Museen oder die berühmte Lindauer Marionettenoper.

Üppige Blütenpracht, ein Park mit einem über 150 Jahre alten Baumbestand, der barocke Glanz von Schlossanlage und Kirche und ein mediterraner Charakter – das ist die Blumeninsel Mainau. Das Ausflugsziel befindet sich nördlich von Konstanz und ist über eine Brücke erreichbar. Zwiebelblumen wie Krokusse oder Tulpen eröffnen die farbenfrohe Saison, es folgen rund 12.000 Rosenpflanzen. Im Herbst zieren ebenso viele Dahlien in etwa 250 Sorten den Südhang der Insel Mainau. Ein Kräutergarten vermittelt Heilpflanzenwissen aus der Region, dazu lockt die Insel Mainau mit mehreren Kinderspielplätzen und einem Streichelzoo.

Ist Bildungsurlaub am Bodensee möglich?

Verschiedene anerkannte Weiterbildungsanbieter ermöglichen einen Bildungsurlaub am Bodensee. Ob Führungskräfte-Coaching, Stressbewältigung oder Naturschutzthemen – die zumeist berufsbegleitenden, praxisnahen Seminare und Ausbildungsgänge werden in nahezu allen Berufsfeldern angeboten. In Baden-Württemberg sieht das Bildungszeitgesetz einen gesetzlichen Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub pro Jahr, der beim Arbeitgeber unter Beachtung einiger Regeln beantragt werden muss.

Weitere Tipps für eine Reise zum Bodensee:

Über die Autorin: Brigitte Bonder ist seit über zehn Jahren als freie Journalistin für reichweitenstarke Tageszeitungen und Special-Interest-Magazine tätig. Ihr Schwerpunkt liegt seither auf wissenschaftlichen Themen, wie Medizin, Technik und Naturwissenschaften. Für das Ressort Reise ist sie unter normalen Umständen jeden Monat für ihre Leser unterwegs und recherchiert vorwiegend zu naturnahen und nachhaltigen Erlebnissen in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren