19.03.2021 Ferienregion

Urlaub am Bodensee: Infos und Ausflugsziele

Von Marcus Italiani
Der Bodensee lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen.
Der Bodensee lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Fotoquelle: Deutsche Bodensee Tourismus GmbH / Florian Trykowski

Man nennt ihn auch das "Schwäbische Meer". Der Bodensee und die Region, in der er sich befindet, gehören zu den begehrtesten Urlaubszielen in Deutschland. Jedes Jahr verbringen Tausende Touristen ihren Urlaub in Hotels, Pensionen, Ferienhäusern, Ferienwohnungen oder auf Campingplätzen am Bodensee. Hier verraten wir, wo man am besten Urlaub am Bodensee macht.

Wo macht man Urlaub am Bodensee?

Da die gesamte Bodenseeregion nicht mit ihren Reizen geizt, ist das gar nicht so leicht zu beantworten. Zunächst einmal muss man sich klar machen, dass drei Länder durch den Bodensee verbunden sind: Deutschland, Österreich und die Schweiz. Beliebte Reiseziele mit Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäusern in allen Preiskategorien am "Schwäbischen Meer" sind die Folgenden:

Konstanz ist mit Sicherheit eines der Aushängeschilder der Region rund um den Bodensee. Die Universitätsstadt ist reich an kulturellen Attraktionen und verfügt über einen prall gefüll-ten Veranstaltungskalender. Von hier aus kann man Ausflüge zur Insel Reichenau und zur Blumeninsel Mainau unternehmen. Ein riesiger Flohmarkt lockt Schnäppchenjäger, und im August findet das berühmte Seenachtfest statt.

HALLO WOCHENENDE!
Interviews, TV-Tipps und vieles mehr: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Meersburg, das bei vielen Touristen als "schönste Stadt am Bodensee" gilt und aufgrund der wunderbaren Wandermöglichkeiten, der Meersburg, dem Weinkundeweg und der Meersburg Therme attraktive Argumente besitzt, lockt Jahr für Jahr Tausende Gäste an. Überlingen als idyllische und familienfreundliche "Gartenstadt" punktet mit viel Grün und tollen Spielgeräten entlang des Seeufers. Zudem besticht Überlingen mit einem umfassen-den Wellness-Angebot. Bodensee Therme und Kneipheilbad sind überregional bekannt.

Ein mittlerweile gar nicht mehr so geheimer Tipp ist die Kleinstadt Langenargen. Hier wird der Bodensee-Urlaub zum eher ruhigen und entspannenden Trip. Eine Besichtigung Schloss Montfords, ein schönes Strandbad und Schifffahrten bieten sich als Freizeitvergnügungen an.

Lindau ist Bodensee-Touristen vor allem als Inselstadt bekannt. Der pittoreske Hafen, der Mangturm aus dem 12. Jahrhundert und natürlich die Altstadt auf der Insel sind große tou-ristische Anziehungspunkte.

Zu den beliebtesten Erholungsorten in Baden-Württemberg zählt Uhldingen-Mühlhofen zwischen Überlingen und Meersburg. Viele Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Restaurants warten auf die Gäste. Zudem gibt es mit dem Pfahlbaumuseum, dem Reptilienhaus sowie dem Auto & Traktormuseum touristische Highlights.

Kurzurlaub am Bodensee?

Auszeit am Bodensee? 3 Tage mit Frühstück? Batterien auftanken und dem Stress ent-kommen? Gar kein Problem. Wer einen Kurzurlaub am Bodensee plant, der möchte trotz der überschaubaren Länge des Aufenthalts das Maximum an Erholung aus diesem Kurztrip herausholen. In der Region rund um den zweitgrößten See Europas (nach Wassermenge) gibt es viele Möglichkeiten, um dieses Ziel zu realisieren. So locken Ausflüge in attraktive Städte und Ortschaften wie Konstanz, Lindau, Friedrichshafen, Meersburg, Radolfzell, auf die Insel Mainau, die Halbinsel Höri oder die Insel Reichneau mit attraktiven Unterkünften und Tourismus-Highlights für die ganze Familie.

Wunderbare Aufenthalte in schmucken Hotels, die teils mit Wellnessbereich ausgestattet sind, machen die Reise zum entspannenden Urlaub für Körper, Geist und Seele. Doch auch andere Möglichkeiten sind denkbar. Ob Vollpension mit 5-Gänge-Menü, Übernachtung mit Frühstück oder Selbstversorger: Alles ist möglich.

Was muss man am Bodensee gesehen haben?

Die beliebtesten Ausflugsziele, die man gesehen haben sollte, wenn man die Ferien in der Bodensee-Region verbringt, sind folgende:

Insel Mainau

Die Blumeninsel im Bodensee lockt Urlauber aller Altersklassen an. Ob man im Frühjahr über die rund eine Million Tulpen staunt, sich im Sommer von den vielen Rosen verzaubern lässt, sich im Herbst an den 11.000 Dahlien erfreut oder in der kalten Jahreszeit durch den Wintergarten flaniert: Ein Besuch der Insel Mainau gleicht immer einem Urlaub für die See-le. Und auch für die kleinen Besucher ist Mainau übrigens keineswegs langweilig. Denn neben der floralen Pracht wartet jede Menge Action im Mainau-Kinderland mit seinen Aben-teuerspielplätzen, dem Streichelzoo und dem Insektengarten.

Basilika Birnau

Mit der Basilika Birnau ist eine der wichtigsten deutschen Wallfahrtskirchen in der Region am Bodensee zu finden. Aus einer frühmittelalterlichen Wallfahrtskapelle ging nach ihrer zwischenzeitlichen Zerstörung 1742-1750 eine neue Kapelle hervor. Das um 1420 aufge-stellte Marienbild, das Wunder vollbringen soll, ist allerdings immer noch erhalten.

Rheinfall bei Schaffhausen

Als einer der größten Wasserfälle Europas ist der Rheinfall bei Schaffhausen ein gewaltiges Naturschauspiel, das viele Reisende, Kurzurlauber und Touristen, die einen längeren Urlaub planen, anzieht. Mit 23 Metern Höhe und 150 Metern Breite bietet der Rheinfall im Schweizer Kanton Schaffhausen von Aussichtsplattformen aus ein einzigartiges Spektakel, wenn die Wassermassen westlich vom Untersee in der Schweiz in den Rhein stürzen. Schon Arthur Conan Doyle war so fasziniert von den Rheinfällen, dass er seinen Helden Sherlock Holmes in die Schweiz reisen ließ.

Burg Meersburg

Als älteste bewohnte Burg Deutschlands schultert das mächtige Gemäuer eine riesige Por-tion Geschichte und sorgte schon im 19. Jahrhundert dafür, dass die Besucher im Inneren der 30 eingerichteten Räume ins Mittelalter eintauchen konnten. Palast, Burgküche, Dür-nitz, Waffenhalle, Rittersaal, Stallungen, Burgverlies und Folterkammer können besichtigt werden. Die erste an dieser Stelle errichtete Burg stammte möglicherweise bereits aus dem 7. Jahrhundert. Allerdings streiten sich die Forscher über verschiedene Entstehungstheo-rien.

Ravensburger Spieleland

Der Freizeitpark wurde mehrfach als familienfreundlichster Themenpark Deutschlands aus-gezeichnet. Hier kommt jeder auf seine Kosten, egal ob man nun eine Fahrt mit der Rafting-Bahn River Rapid Ride unternimmt, in der Fahrschule Verkehrsregeln übt oder Aben-teuer in Käpt'n Blaubärs Wunderland erlebt.

Dornier Museum Friedrichshafen

100 Jahre Luft- und Raumfahrtgeschichte lassen nicht nur Flug-Fans aufhorchen. Auch Geschichtsinteressierte und technikaffine Besucher kommen hier garantiert auf ihre Kos-ten. Ist Urlaub am Bodensee für Familien geeignet?

Natur entdecken, am Strand liegen, Wassersport betreiben, Freizeitparks und Veranstaltungen besuchen, Kultur erleben, zwischen Alpen und Flachland am Ufer des Bodensees entspannen - all das und noch mehr ist für Familien mit Kindern erlebbar. Vor einem wunderschönen Panorama gelegen, ist die malerische Region mit ihren vielen Möglichkeiten ein echter Magnet für Familien. Für Familien mit Kindern eignet sich die Ferienwohnung, das Ferienhaus, die Pension oder auch ein Gästehaus ideal, um zu Ausflügen aufzubrechen und die Gegend zu erkunden. Für Kinder gibt es genug Möglichkeiten, um sich nach Herzenslust auszutoben. Ob man den Affenberg Salem mit seinen mehr als 200 herumtollen-den Bewohnern aufsucht, in den Freizeitparks Ravensburger Land oder Conny-Land den nächsten Adrenalin-Kick sucht, seine Fußball-Golf-Qualitäten in Seepark-Golf testet oder in Sea Life die Unterwasserwelt erforscht: Hier kommt jeder auf seine Kosten.

Gibt es Unterkünfte mit Seezugang?

Wer Urlaub am Bodensee macht, der möchte natürlich auch einen möglichst unkomplizierten Zugang zum See haben. Egal, ob man im Allgäu, in Bregenz, im österreichischen Vor-arlberg, in Konstanz, in Immenstaad, Lindau oder Uhldingen-Mühlhofen ein Haus oder Hotelzimmer bezieht: Die Anbindung an den See und eine möglichst gute Sicht auf das Gewässer sind für viele Urlauber entscheidend. Viele Bodensee-Touristen möchten gleich nach dem Frühstück eine Runde schwimmen oder einfach nur in Ruhe den unverstellten Blick auf den Bodensee genießen. Daher bieten diverse Reiseveranstalter auch Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit direktem Zugang zum See an. Dieses Vergnügen muss nicht überteuert sein. Wichtig ist die rechtzeitige Buchung. Auch Häuser, die über keinen direkten Seezugang verfügen, sondern einige hundert Meter vom Ufer entfernt stehen, sind oftmals eine günstigere, aber genauso attraktive Variante. Selbst ein Ferienhaus mit eigenem Strand kann gemietet werden.

Über den Autor: Marcus Italiani ist als Redakteur der Rheinland Presse Service GmbH Mitglied der prisma-Redaktion. Schwerpunkte seiner gut 25-jährigen journalistischen Tätigkeit sind die Bereiche Kultur und Sport. Aber auch Service-Themen sind ihm nicht fremd. Für die Realisierung der Senioren-Sonderbeilage „Teenies aus den 70ern“ wurden er und sein Team im Jahr 2019 mit dem 2. Platz des BVDA-„Durchblick“-Preises in der Kategorie „Innovation – die beste Idee des Jahres“ ausgezeichnet.

Weitere Tipps für eine Reise zum Bodensee:

Das könnte Sie auch interessieren