1978 besang Udo Jürgens noch die magische Grenze von 66 Jahren, ab welcher das Leben noch einem "neu anfangen" sollte. Mittlerweile erreichen immer mehr Deutsche ein Alter, das noch vor wenigen Jahrzehnten als biblisch galt. Die ZDF-Reportage "37°: Mit 100 ist noch nicht Schluss" begleitet drei Über-Hundertjährige, die ihren Alltag mit Lebenserfahrung, Tatkraft und Humor meistern.

So zeigt sich Hildegard Lehmann, 102 Jahre alt und Berlinerin, sehr selbstbewusst. "Rollatoren sind was für alte Leute", sagt sie und vertraut lieber auf ihren Gehstock. An regelmäßigen Stadtteilspaziergängen mit ihrem Bürgermeister in Charlottenburg nimmt sie selbstverständlich teil.

Ansteckend ist auch die Energie des 100-jährigen Landwirts Hermann Körber aus Kleinheubach in Franken. Er dreht jeden Tag seine Runden in der Nachbarschaft – allerdings auf einem Elektromobil.

Die älteste der drei Protagonisten, die das ZDF in der lebensfrohen Sendung vorstellt, ist Inge Wolf mit 103 Jahren. Sie steigt jeden Tagen in ihr Auto – und fährt ins Fitnessstudio.


Quelle: teleschau – der Mediendienst