Seit März ist Sängerin Ariana Grande auf ihrer "Sweetener"-Welttournee, nun cancelte sie aus gesundheitlichen Gründen ein Konzert: In einer Videobotschaft erklärte sie in ihrer Instagram-Story, dass es ihr leidtue und dass sie das Konzert in Lexington im US-Bundesstaat Kentucky absagen müsse. Bereits am Vortag klagte sie über Schmerzen.

"Ich bin immer noch sehr krank", erklärte die 26-Jährige, die in dem Video mit einem Inhalationsgerät zu sehen ist. "Ich weiß nicht, woher es kommt, aber mein Hals und mein Kopf tun mir schrecklich weh. Ich klinge soweit okay, aber ich habe starke Schmerzen, und es fällt mir während der Show schwer zu atmen." Weiter schrieb sie: "Ich schätze wirklich jeden Moment dieser Tour ... Ich weiß nur einfach nicht, was gerade mit meinem Körper passiert, und ich muss das herausfinden." Ihre Mutter und ihre Freunde kümmerten sich gut um sie. "Nur ein beängstigendes Gefühl."

Sowohl auf Instagram als auch auf Twitter mehren sich unterdessen die Genesungswünsche der Fans und anderer Künstler. "Ich heule. Ich kann euch nicht sagen, wie sehr ich euch liebe und schätze, oder wie ich es effektiv ausdrücken soll, was für ein Segen es ist, euch in meinem Leben zu haben", bedankte sich Grande für die vielen Kommentare. Die Sängerin Barbra Streisand gab ihr via Twitter einen Tipp, um wieder gesund zu werden: "Nimm ein starkes Vitamin C-Getränk mit etwas Manuka-Honig und natürlich etwas Hühnersuppe!"

Die Tour dauert noch bis kurz vor Weihnachten, Konzerte in Las Vegas, San Francisco und Los Angeles sind geplant. Für den neuen Film "Drei Engel für Charlie", der Anfang Januar in die Kinos kommen soll, nahm sie gemeinsam mit Miley Cyrus und Lana Del Rey den Titelsong "Don't Call Me Angel" auf.


Quelle: teleschau – der Mediendienst