Seit 2005 suchen einsame Landwirte bei "Bauer sucht Frau" nach der großen Liebe. Für den namibischen Farmer Gerald hat sich die Teilnahme an der RTL-Kuppelshow allemal gelohnt. Schließlich lernte er dort die 28-jährige Anna kennen. Das Special "Bauer sucht Frau – Die Traumhochzeit von Gerald & Anna" (Montag, 10. Dezember, 20.15 Uhr) erzählt die Liebesgeschichte des frisch vermählten Paares.

"Ich kann mein Glück immer noch nicht fassen. Vor einem Jahr, im Juli 2017, haben wir uns zum ersten Mal beim Scheunenfest gesehen und jetzt habe ich meine wunderschöne Traumfrau heiraten dürfen", schwelgt Bräutigam Gerald in Erinnerungen. Für die Trauung haben sich die beiden Verliebten nicht lumpen lassen. Zunächst läuteten für das Paar in Annas Heimat in Polen die Hochzeitsglocken, wenig später feierten die beiden in Namibia mit Geralds Freunden und Verwandten auf der Farm. Zur Krönung ging es schließlich in den Flitterwochen nach Island.

Obwohl Anna und Gerald erst seit einem Jahr zusammen sind, waren die Verliebten schon der ein oder anderen Herausforderung ausgesetzt. Einerseits belastete die Fernbeziehung mit über 9000 Kilometern Entfernung die junge Liebe, andererseits war Geralds Erkrankung eine Belastungsprobe. Der 31-Jährige leidet an dem Guillain-Barré-Syndrom, einer Nervenkrankheit mit plötzlich auftretenden Lähmungen. Auf Anna konnte er sich aber immer verlassen, wie Gerald betont: "Meine Familie und Anna haben mich riesig unterstützt." Jetzt sind die beiden aber glücklich vereint, schließlich zog Anna nach Namibia.

Überhaupt ist die Erfolgsquote der Kuppelshow erstaunlich hoch. Zahlreiche Paare fanden sich und sind tatächlich immer noch zusammen, wie auch diese Bildergalerie zeigt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst