Knapp zwei Monate vor dem Start der neuen Saison in der Fußball-Bundesliga ist noch immer nicht endgültig geklärt, ob die Spiele alle bei nur einem Anbieter zu sehen sind. Die aktuell wahrscheinlichste Lösung: Eurosport zeigt 45 Partien über das Internet, der Rest läuft bei Pay-TV-Sender Sky.

Wo kann ich ab dem 18. August die Spiele der Bundesliga live verfolgen und was muss ich dafür bezahlen? Millionen Fußball-Fans stellen sich diese Frage in den vergangenen Wochen mehr denn je. Mit Sky und der Eurosport-Mutterfirma Discovery Communications besitzen zwei Anbieter verschiedene Rechtepakte, die es ihnen erlauben, Live-Spiele der Fußball-Bundesliga zu übertragen.

Konkret sicherte sich Discovery Communications ein Rechtepaket, das ab der Saison 2017/18 alle Freitagsspiele der Bundesliga, fünf Spiele am Sonntagnachmittag, alle Spiele am Montagabend sowie die Relegationsspiele zur 1. und 2. Liga beinhaltet. Der Rest ging an Pay-TV-Sender Sky.

"Halb so wild", dachten sich viele Sky-Kunden, denn das Angebot von Eurosport ist über Sky zu empfangen. Ausgenommen davon sind allerdings die Bundesliga-Rechte. Und nach zähen Verhandlungen zwischen beiden Anbietern sieht es aktuell so aus, als ob das so bleiben würde.

"Es gab in den letzten Monaten zahlreiche Termine und Gespräche mit Discovery bezüglich einer möglichen Verbreitung der von Discovery erworbenen Bundesliga-Livespiele über Sky", teilte Sky Deutschland auf Anfrage des Medienmagazins dwdl.de mit. "Dabei hat uns Discovery kein Angebot vorgelegt, das auch nur im Ansatz am Markt refinanzierbar wäre." Auf ein Angebot, welches Sky seinerseits bereits im Sommer 2016 hinterlegt habe, sei Discovery zudem "bis heute nicht eingegangen." Sollte sich das ändern, sei man bei Sky dennoch "jederzeit zu weiteren Gesprächen bereit". 

Bundesliga auf Eurosport für 29,99 Euro

Stattdessen verbreitete Discovery am Mittwoch jedoch eine Pressemitteilung mit dem Titel "Neue Saison, neue Spielregeln". Darin heißt es: "In den nächsten vier Jahren werden Fans mit Eurosport hautnah bei den Freitagsspielen dabei sein. Insgesamt werden 45 Bundesligaspiele pro Saison gezeigt. Über die Eurosport Player App können Fans die Spiele zu Hause über Smart TV sowie online und unterwegs über ihr mobiles Endgerät sehen." Von einer Empfangsmöglichkeit via Sky-Abo ist hingegen nichts zu lesen.

Mögliche Kunden werden hingegen zur Kasse gebeten: Ein "besonderes Frühbucher-Angebot" für 29,99 Euro im Jahr beinhaltet das Bundesliga-Paket und weitere Bundesliga-Inhalte sowie einen "Zugang zu allen Eurosport Player App Angeboten". Anders ausgedrückt heißt das auch: Die Bundesliga auf Eurosport ist nur noch über das Internet und nicht mehr über Satellit- oder Kabel-Fernsehen zu empfangen.

Mehr Nachteile als Vorteile

Ein Problem, dass sich vor allem in Regionen mit geringer Internet-Geschwindigkeit bemerkbar machen wird. Ebenso dürfte das "Live-Gefühl" verloren gehen, da ein Stream über das Internet in der Regel langsamer als das Signal einer normalen TV-Übertragung ist. Gut möglich also, dass eine entsprechende Fußball-App den Fan schon über ein Tor informiert hat, bevor es im Eurosport-Player zu sehen ist.

Offen ist derweil, ob sich die Deutsche Fußball Liga (DFL) in den Streit zwischen Discovery und Sky einschalten wird. Denn letztendlich ist es der Fan, der von der aktuellen Situation am wenigsten profitiert. Und das kann nicht im Sinne des Fußballs sein.

Überblick: Die Übertragungsrechte an den Spielen der 1. und 2. Bundesliga – im Pay-TV, im Free-TV, im Internet und im Radio.