Auf Sven Martinek und Ingo Naujoks warten 16 neue Fälle: Als Kriminalhauptkommissar Finn Kiesewetter und Kriminaloberrat Lars Englen stehen die beiden Schauspieler derzeit für neue Folgen der ARD-Serie "Morden im Norden" vor der Kamera.

In der fünften Staffel, die in Lübeck, Hamburg und an der Ostseeküste entsteht, geht es u.a. um die Entführung einer Zeugin, um die Fahndung nach einem Baby, dessen Mutter gefangen gehalten wurde und um den tragischen Tod eines Motorradfahrers.

Unterstützt werden Kiesewetter und Englen dabei von Polizeiobermeisterin Nina Weiss (Julia Schäfle), Herrn Schroeter (Veit Stübner) und Rechtsmediziner Dr. Henning Strahl (Christoph Tomanek). Ebenso wieder mit dabei sind Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel (Proschat Madani), die über die korrekten Ermittlungsschritte wacht und Hausmeister Ernst (Jürgen Uter), der das Lübecker Kommissariat voll im Griff hat.

Und auch wenn es unter den Kollegen hin und wieder kracht – letztlich ist es der eingespielten Teamarbeit zu verdanken, dass die Aufklärungsquote für Morde in Lübeck und Schleswig-Holstein hoch bleibt.

Die Dreharbeiter zur fünften Staffel "Morden im Norden" finden voraussichtlich bis zum 30. November 2017 statt. Zu sehen sind die neuen Folgen im Frühjahr 2018 im Vorabendprogramm des Ersten.