Beim Legenden-Spiel gegen Italien geht Jürgen Klinsmann wieder auf Torejagd für Deutschland. Im Vorfeld des Spiels hat der frühere Stürmer einen ungewöhnlichen Vorschlag gemacht.

Ist er mit seinem Job als TV-Experte bei RTL für die Fußball-Länderspiele etwa unterfordert? Jürgen Klinsmann kann sich jedenfalls vorstellen, dass er wieder viel öfter als zuletzt über den Platz sprinten wird. Am Montag, 7. Oktober, 18 Uhr, tut er es bereits beim Legenden-Spiel Deutschland gegen Italien im Fürther Ronhof. Doch der ehemalige Teamchef der deutschen Fußball-Nationalmannschaft liebäugelt offenbar mit deutlich mehr Einsätzen.

Im Vorfeld der Begegnung DFB-All-Stars gegen Azzurri Legends, bei der zahlreiche Ex-Weltmeister wie eben Klinsmann, Roman Weidenfeller, Thomas Berthold oder Guido Buchwald sowie Italo-Stars wie Andrea Pirlo, Luca Toni oder Fabio Cannavaro zu sehen sein werden, brachte der 55-Jährige eine Senioren-Liga ins Gespräch. Vorbilder gebe es aus anderen Sportarten, so Klinsmann. "Das Potenzial ist da, eine Art Senioren-Meisterschaft zu entwickeln. Im Golf gibt es eine Senior-PGA-Tour, auf der Bernhard Langer spielt. Im Tennis gibt es eine Senioren-Tour", sagte er in einer Presserunde.

Auch ein Beispiel für die These, dass der Kick ehemaliger Fußball-Stars bestimmt gerne gesehen wird, hatte Klinsmann sogleich parat. Mit den "Legenden" des FC Bayern hatte er erst im Mai bei Manchester United gespielt. Sagenhafte 58.000 Zuschauer waren zu diesem Anlass ins Old-Trafford-Stadion gekommen.

Ein erster Schritt in diese Richtung ist nun ohnehin getan: Der DFB feiert mit der Partie in Fürth die Gründung der neuen "DFB-All-Stars". Und das mediale Interesse ist durchaus gegeben: SPORT1 überträgt am Montag, 7. Oktober, ab 17.30 Uhr, live. Jürgen Klinsmann freut sich laut SPORT1 bereits "riesig" auf das Spiel. "Das wird ein großes Wiedersehen, für mich natürlich vor allem mit Weltmeistern von 1990, aber auch mit den Jungs, mit denen wir 2006 die Heim-WM gespielt haben."

Moderatorin Laura Papendick und Kommentator Oliver Forster berichten von vor Ort. Das deutsche Team wird Berti Vogts, mit Deutschland als Trainer 1996 Europameister, coachen. Bereits ab 15.30 Uhr gibt es auf SPORT1 die Highlights früherer Legendenspiele zu sehen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst