Zwölf Folgen, 39 Deals und eine Gesamtinvestitionssume in Höhe von knapp 6,1 Millionen Euro: Das sind die Eckdaten der vierten Staffel von "Die Höhle der Löwen". Wir verraten, welcher "Löwe" wie viel investiert hat und welche Deals nach der Sendung doch noch geplatzt sind.

Es hätte das ganz große Ding und ein neuer Rekord werden können: Exakt eine Million Euro wollten die fünf Investoren Ralf Dümmel, Frank Thelen, Judith Williams, Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl gemeinsam in das Start-up "Too Good To Go" investieren. Eine App, über die Gastronomie-Betriebe ihre überproduzierten Speisen zu günstigen Preisen anbieten können, ehe sie die guten Lebensmittel entsorgen müssen. Der Deal kam allerdings nie zustande. Das Unternehmen sei so schnell gewachsen, dass es sowohl für die Gründer als auch die Löwen nicht mehr gepasst habe, hieß es später.

Dümmel investiert fast 2,5 Millionen Euro

Der Deal mit dem größten Investitionsvolumen ging in der vierten Staffel somit an "Schnexagon" und "pumperlgsund". Ralf Dümmel war bereit 500.000 Euro in einen Schutzanstrich gegen Schnecken zu investieren und Frank Thelen legte eine halbe Million für länger haltbares Eiweiß auf den Tisch. Auch die Erfinder von "HappyBrush" durften sich über eine Finanzspritze in Höhe von 500.000 Euro freuen. Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer investierten jeweils 250.000 Euro in die elektrische Zahnbürste.

Mit knapp 2,5 Millionen Euro führt Dümmel, Geschäftsführer der international tätigen Handelsgesellschaft DS Produkte, ohnehin die Investitions-Rangliste der "Löwen" an. 18 Deals hat der Unternehmer in zwölf Folgen abgeschlossen und nur zwei sind nach den Dreharbeiten noch geplatzt. Mit sieben Deals und einem Gesamtinvestment von rund 1,5 Millionen Euro folgt schließlich Carsten Maschmeyer vor Frank Thelen, Dagmar Wöhrl, Judith Williams und Georg Kofler.

Fünf von neun Thelen-Deals sind geplatzt

Auffällig ist dabei, dass vor allem die von Frank Thelen geschlossenen Deals nach der Sendung nicht zustande kamen. In neun Ideen wollte der 42-Jährige investieren, fünf Deals mit einem Volumen von 1,1 Millionen Euro sind jedoch noch geplatzt. Auf eine ähnlich hohe Quote kommt auch Judith Williams, wie die folgende Übersicht zeigt.

In diese Produkte haben die "Löwen" investiert

Ralf Dümmel hat insgesamt 2,465 Millionen Euro in folgende Unternehmen investiert:

  • ProtectPax (150.000 Euro)
  • Fluxbag (130.000 Euro); Deal geplatzt
  • Helga (375.000 Euro)
  • Schnexagon (500.000 Euro)
  • Parodont (50.000 Euro)
  • KletterLetter (50.000 Euro)
  • Go Simply (150.000 Euro)
  • Veluvia (150.00 Euro)
  • Mioolio (30.000 Euro)
  • Rokittas Rostschreck (100.000 Euro),
  • Keddii Scoop (100.000 Euro)
  • HappyBrush (250.000 Euro)
  • Fried Elements (100.000 Euro)
  • Too Good To Go (200.000 Euro); Deal geplatzt
  • Blinkerhandschuh (80.000 Euro)
  • Yummynator (150.000 Euro)
  • Tukluk (180.000 Euro)
  • Fenster-Schnapper (50.000 Euro)

Carsten Maschmeyer hat insgesamt 1,525 Millionen Euro in folgende Unternehmen investiert:

  • MoveAid (100.000 Euro)
  • MySchleppApp (125.000 Euro)
  • Parodont (50.000 Euro)
  • Veluvia (150.000 Euro)
  • HappyBrush (250.000 Euro)
  • Foodguide (450.000 Euro)
  • Too Good To Go (200.0000 Euro); Deal geplatzt
  • Happy Cheeze (250.000 Euro); Deal geplatzt
  • Talentcube (400.000 Euro)

Frank Thelen hat insgesamt 995.000 Euro in folgende Unternehmen investiert:

  • Luicella's Ice Cream (120.000 Euro)
  • Teamwallet (75.000 Euro); Deal geplatzt
  • fittaste (300.000 Euro)
  • pumperlgsund (500.000 Euro)
  • Parce (400.000 Euro und 100.000 Euro "Rechenkapazität"); Deal geplatzt
  • 3bears (75.000 Euro)
  • Too Good To Go (200.0000 Euro); Deal geplatzt
  • Happy Cheeze (250.000 Euro); Deal geplatzt
  • Chef.One (75.000 Euro); Deal geplatzt

Dagmar Wöhrl hat insgesamt 660.000 Euro in folgende Unternehmen investiert:

  • MoveAid (100.000 Euro)
  • Grace Flowerbox (150.000 Euro)
  • Sywos (100.000 Euro)
  • Morotai (100.000 Euro)
  • ManPlan (75.000 Euro)
  • Rubberbüx (10.000 Euro)
  • Too Good To Go (200.0000 Euro); Deal geplatzt
  • HappyPo (125.000 Euro)
  • Tastillery (100.000 Euro); Deal geplatzt

Judith Williams hat insgesamt 275.000 Euro in folgende Unternehmen investiert:

  • Five Skincare (70.000 Euro); Deal geplatzt
  • Mabyen (125.000 Euro)
  • Pony Puffin (65.000 Euro)
  • 3bears (75.000 Euro)
  • Rubberbüx (10.000 Euro)
  • Too Good To Go (200.0000 Euro); Deal geplatzt
  • IntHim (100.000 Euro); Deal geplatzt
  • Chef.One (75.000 Euro); Deal geplatzt

Georg Kofler hat insgesamt 150.000 Euro in folgende Unternehmen investiert:

  • Kajnok (400.000 Euro); Deal geplatzt
  • ArtNight (150.000 Euro)

VOX hat derweil eine fünfte Staffel der Gründer-Show bestätigt. Interessierte Tüftler und Unternehmen können sich schon jetzt für die neuen Folgen in 2018 bewerben.