Große Ehre für Nick Nolte: Der Schauspieler hat einen eigenen Stern auf dem Walk of Fame in Los Angeles erhalten. Der Stern, übrigens der 2623. auf der berühmten Hollywood-Meile, befindet sich vor dem Pacific Theatre.

"Es gibt einen Grund, warum diese Straße und diese Stadt so ein Zentrum der USA und der Welt sind, das Zentrum des Filmemachens", sagte Nolte in seiner Dankesrede. Regisseur Gavin O'Connor, der mit Nolte 2011 an dem Film "Warrior" arbeitete, lobte den Schauspieler als "bescheiden" und "verrückt bis auf die Knochen".

Nolte, der zu der Zeremonie unter anderem in Begleitung seines Sohnes Brawley und seiner Tochter Sophie erschienen war, wurde dreimal für den Oscar nominiert. Zu seinen wichtigsten Filmen zählen "Der schmale Grat", "Kap der Angst" und "Herr der Gezeiten". Derzeit ist der 76-Jährige in der Fernsehserie "Graves" als ehemaliger US-Präsident zu sehen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst