Quotenrekord

Fast sechs Millionen Zuschauer sehen "Die Rosenheim-Cops"

Viele Primetime-Programm würden sich über sechs Millionen Zuschauer freuen. "Die Rosenheim-Cops" fuhren diese Rekordquote am Dienstag am Vorabend ein.

Eskapismus hat in Zeiten der Pandemie Hochkonjunktur, und das Fernsehen, selbst wenn es "Corona-frei" ist und einfach nur unterhalten möchte, ist gefragt wie selten zuvor. So kommt es, dass sogar am unter Fachleuten nach wie vor als kompliziert geltenden Vorabend plötzlich Quotenrekorde fallen. Am Dienstag sahen fast sechs Millionen Zuschauer die Episode "Schönheit mit Hindernissen" aus der ZDF-Traditionsreihe "Die Rosenheim-Cops". Das ist selbst für die durchaus sehr beliebten Ermittler der Chiemgau-Krimireihe ein gigantischer Wert!

Die Sendung, die wegen einer "ZDF-Spezial"-Ausgabe zur Corona-Lage erst um 19.45 Uhr statt wie gewohnt um 19.25 Uhr begann, räumte mit einem Marktanteil von 17,3 Prozent und genau 5,95 Millionen Zuschauern ab wie nie zuvor auf diesem Sendeplatz. Noch mehr Fans (6,14 Millionen) fand nur das 90-minütige Winterspecial "Schussfahrt in den Tod", das an einem Mittwoch im Februar des vergangenen Jahres ausgestrahlt wurde – es war der letzte Dreh mit dem 2020 verstorbenen Serien-Urgestein Joseph Hannesschläger.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Der Mann, der fast 20 Jahre lang die Figur des Ermittlers Korbinian Hofer prägte, wäre heute fraglos stolz auf das Quoten-Hoch seiner Serie. "Wir wollten kultig sein", sagte er wenige Monate vor seinem Krebstod im Interview. "Mittlerweile hat sich ein bewährtes Konzept entwickelt, das mehr dem klassischen Boulevard entspricht: spannende, aber unblutige Kriminalfälle, die nicht im absoluten Mittelpunkt stehen. Die Rahmenhandlung ist genauso wichtig, mit einem Humor, der sich aus dem Miteinander der Figuren ergibt." In diesem Sinne wurde die Erfolgsgeschichte fortgeschrieben: Auch wenn sich einiges verändert hat bei den "Cops, den Kern der Serie haben die Macher geschützt. Und sie taten gut daran, wie die aktuelle Resonanz auf die Folgen der 20. Staffel belegt. Im Schnitt sind 4,8 Millionen Zuschauer dabei.

"Die Rosenheim-Cops" gehörten am Dienstag natürlich zu den erfolgreichsten Sendungen des Tages. Die "Tagesschau" (nur im Ersten, ohne die Dritten Programme) erreichte 7,41 Millionen Zuschauer, sie war die meistgesehene Sendung des Tages. Das "ARD extra" um 20.15 Uhr sahen sich 6,86 Millionen Zuschauer an, der zweite Teil von "Waldgericht – Ein Schwarzwaldkrimi" mit Jessica Schwarz im Ersten kam auf 6,87 Millionen Zuschauer – 20,3 Prozent Marktanteil.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren